LE PEN WIRBT UM WäHLER VON MéLENCHON UND FILLON

Nichts ist sicher

LE PEN WIRBT UM WäHLER VON MéLENCHON UND FILLON

Emmanuel Macron hat den Sieg in der Stichwahl um die französische Präsidentschaft noch nicht sicher in der Tasche, auch wenn jüngste Umfragen darauf hindeuten.

STRAFZöLLE

Handelsstreit zwischen USA und Kanada: auf dem Holzweg?

STRAFZöLLE

Der Handelsstreit zwischen den USA und Kanada schaukelt sich hoch. Der kanadische Premierminister Justin Trudeau drohte am Dienstag mit einer harten Reaktion auf Strafzölle für kanadisches Holz, die das US-Finanzministerium am Vortag verhängt hatte.

 IM IRAK UND IN SYRIEN

Kritik an Türkei für Luftangriffe auf Kurden

IM IRAK UND IN SYRIEN

Bei den Luftangriffen werden unter anderem Kämpfer der Kurdenmiliz YPG getötet, die ein enger Verbündeter der USA gegen den IS ist. Ankara sieht in ihr aber eine Terrorgruppe. Auch Mitglieder der irakischen Kurdenmiliz Peschmerga kommen ums Leben.

AUS QUICK WIRD BURGER KING

"Königlich" speisen in der avenue de la Gare

AUS QUICK WIRD BURGER KING

Am Mittwoch wird das Burger-King-Restaurant in der avenue de la Gare eröffnet. Eine Premiere für das luxemburgische Unternehmen Burger Brands, das 290 Beschäftigte in Luxemburg zählt. Es ist seine erste Burger-King-Filiale.

NEUES STICHDATUM: 1.1.2018

CGDIS: 110 Änderungen

NEUES STICHDATUM: 1.1.2018

Eines der größeren Regierungsprojekte, das bereits etwas mehr Zeit auf dem ominösen Instanzenweg verbracht hat, ist die Reform des nationalen Rettungswesens. Mit insgesamt 110 Text-Änderungen von der zuständigen parlamentarischen Kommission ist eine nächste Etappe geschafft.

PROTESTAKTION

Konflikt bei John Zink geht in die Schlichtungsrunde

PROTESTAKTION

Mit einem sogenannten "Protestpiquet" haben die Gewerkschaften OGBL und LCGB am Dienstag gegen die Haltung der Direktion der Firma John Zink International in Düdelingen protestiert, die trotz Gewinn 54 ihrer 319 Mitarbeiter entlassen will.

FRANKREICH

Le Pen wettert gegen Macron

FRANKREICH

In der Fleischhalle des Pariser Großmarkts wetterte Marine Le Pen gegen Emmanuel Macron.

TüRKISCHES REFERENDUM

Opposition scheitert vor Verwaltungsgericht

TüRKISCHES REFERENDUM

Die türkische Opposition will eine Annullierung des Verfassungsreferendums erreichen. Nun lehnt das oberste Verwaltungsgericht eine Beschwerde ab. Aus Sicht der Regierung war das absehbar.

ERKLäRUNG ZUR LAGE DES LANDES

Gratis-Kinderbetreuung: Der nächste große Schritt

ERKLäRUNG ZUR LAGE DES LANDES

Aus den bekannten Gründen wurde am Dienstag die Erklärung zur Lage des Landes von Premierminister Xavier Bettel nicht integral gehalten. Etwa eine halbe Stunde war sie aber auf www.gouvernement.lu integral öffentlich einsehbar. Es besteht also kein Grund, die Rede nicht unter die Lupe zu nehmen.

POLIZEISTATISTIK

Trier ist kriminell - aber nur ein bisschen

POLIZEISTATISTIK

Vor Kurzem stellte Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Kriminalstatistik 2016 vor. Daraus geht laut "Handelsblatt" hervor, dass bei den Großstädten von über 100.000 Einwohnern Trier die kriminellste ist. Erklärungen ...

OSTAFRIKA

Millionen-Hilfe für Jemen

OSTAFRIKA

Luxemburg hat dem Bürgerkriegsland Jemen bei einer Geberkonferenz in Genf 1,8 Millionen Euro humanitäre Hilfe zugesagt.

Ticker
Faits Divers
MENG AKTIOUN

Nachhaltigkeit greifbar machen

MENG AKTIOUN

„Meng Aktioun“ – „Kleiner Schritt, große Wirkung“ heißt die neue Initiative des Luxemburger „Conseil supérieur pour un développement durable“ (CSDD).

USA

Trump will am Mauerbau festhalten

USA

Donald Trump hat angekündigt, eine Mauer an der Grenze mit Mexiko zu errichten. Trotz Problemen, unter anderem was die Finanzierung betrifft, hält er an seinem umstrittenen Projekt fest.

Die Spotter-Plattform
Meinungen & Kommentare
LOTHRINGEN

Explosionen vor Synagoge in Metz

LOTHRINGEN

Vor einer Synagoge in Metz ereigneten sich am Dienstag mehrere Explosionen. Ein verdächtiges Fahrzeug wurde vor dem Gebäude vorgefunden.

KOMMENTAR

Die Chamber-Panne: only in Luxembourg

KOMMENTAR

Während Monaten diskutieren Politiker über den "Service public" der Medien in Luxemburg. Dass sie nicht verstehen, worum es eigentlich geht, zeigt die heutige Chamber-Farce.