So., 16. Mai 2021



  1. Von Blücher /

    Der Sumpf der Machtgierigen, dabei scheint dies nur die Spitze eines Eisberges zusein, wo Privatinteressen und Machthunger an der Tagesordnung sind . Wer aufgrund eines Schriftstückes den Bericht (Arzt belastet….) über die Zustände im HRS , Lux.Wort, liest , kommt zum Entschluss in Luxemburg , wo Toleranz, Gerechtigkeit, Respekt dem Bürger von der Politik eingebläut wird , die Politik , deren Marionetten den Weg in die Bananenrepublik geebnet haben. Die Gambiaregierungszeit ist nicht gekennzeichnet von Transparenz, sondern , wie keine andere Regierungszeit vorher, Skandale, Skandälchen und Verrohung der Sitten , Machtgier die Überhand gewonnen haben genommen.

  2. Lucilinburhuc /

    Guter Artikel und gute Analyse. Wie immer
    Von Dhiraj Sabharwal. Bleiben Sie bitte am Ball.

  3. Pol Nicolas /

    “ Macht ist böse “ Zitat vum Schweizer Historiker Jacob Burckhardt.

  4. marci /

    Mich interessiert in dieser ganzen Schummelei-Debatte, ob die bekannten Impfdrängler ihre zweite Dosis auch zu einem bevorzugten früheren Termin bekommen, oder ob sie abwarten müssen, bis alle gefährdeten Personen ihre erste Dosis bekommen haben (das wäre doch das Mindeste).

  5. j /

    Sie predigen den Leuten das Wasser und saufen selbst den Wein !

    Der beste Allgemeinmediziner hat doch gegen diese kaltblütigen Juristen und Wirtschaftler keine Chance.
    Die Angelegenheit errinnert stark an die Liquidierung von einem Chef unserer Armee. Dieser wehrte sich dann aber erfolgreich bei unseren Gerichten.
    Affaire à suivre!

  6. Peter G. /

    Sehr guter Artikel!
    Nach all diesen News (Impfdrängler, Rauswerfen von Schummer, Mobbing von Ärzten, etc.) werde ich in Zukunft die HRS Gruppe meiden so weit ich kann und, wenn möglich, zum CHL gehen. Nur wenn viele Leute so reagieren, wird die HRS vielleicht einiges ändern. Money talks.

  7. Miette /

    Da mag es Wahrheiten tröpfeln, es wird jedoch nicht alles an Unrecht aus dem Infohahn tröpfeln.
    Die ganze Wahrheit kommt wohl nie an’s Licht, das ist eine alte Tradition hier im Land.

  8. de Schmatt /

    Die Wahrheit kommt tröpfechenweise. Das nennt man Salamitaktik. Man gibt immer nur soviel zu , wie aufgedeckt wird. Der Rest wird unter den berühmten Teppich gekehrt bis irgendwann jemand darüber stolpert.

Kommentieren Sie den Artikel