Sa., 31. Juli 2021



  1. Blaat‘s Gast /

    CORONA IDIOTENPASS !
    Anstatt an einen idiotischen IMPFPASS zu denken , sollte an einen Idiotenpass gedacht werden der dem Virus den Garaus machen würde.
    Das heisst die offizielle Eintragung in den normalen Pass der idiotischen Vergehen gegen die Anti Corona Sicherheitsmassnahmen !!!!
    Hiermit wird jeder einverstanden sein und niemand diskriminiert werden.

  2. Wieder Mann /

    Freiheit die ich meine, immer mehr durch Verbote, Überwachung, politisches Diktat eingeengt wird, dabei die der Party- und Spaßgesellschaft eine andere Freiheit ist.

  3. HTK /

    Genau soweit wird der junge Freiheits-Fan seinen Mund aufmachen müssen wenn man ihn intubiert.Aber das betrifft ja eher die älteren die er angesteckt hat.Boris hat die Sache ja hinter sich,aber wer weiß!?

  4. Jacques Zeyen /

    Politik,sprich der Gesetzgeber greift immer dann ein wenn ein Volk zu dumm ist Gefahren richtig einzuschätzen. Wir haben alle etliche Impfungen (gesetzliche) hinter uns und kein Mensch hat sich darüber beschwert.Pocken,Kinderlähmung usw. sind praktisch aus der Welt WEIL wir etwas Freiheit abgegeben haben als wir uns impfen lassen mussten. Corona tötet wenn man Regeln nicht einhält.Wer bewußt auf Maßnahmen verzichtet weil er seine Freiheit(die übrigens gar nicht existiert) in Gefahr sieht und somit Menschen tötet gehört eingesperrt. Wenn wir alkoholisiert Autofahren und wir werden erwischt protestieren wir doch auch nicht. Oben ist das Wort „Idiotenpass“ gefallen.Ich denke Idioten sollte man kennzeichnen damit die Menschen sie von Weitem erkennen und die Flucht ergreifen können.

  5. Blaat‘s Gast /

    @Herr Zeyen. I
    Ich kann Ihnen nur Recht geben.
    Ich,jedoch habe mich meinerseits unklar ausgedrückt !
    . Mit Idiotenpass meinte ich das Eintragen , ähnlich wie den berüchtigten Punkteabzug , von Fehlverhalten im Kontext mit dem Covid-19 in den normale Pass , der natürlich bleibt gültig bleibt, bis zu X-Missachtungen oder so ähnlich.
    Auf jeden Fall kann von einem Impfpass in unserem noch demokratischen Grossherzogtum KEINE Rede sein., und sei es auch nur der Gedanke daran. Dass vom letzten Krieg viele nicht die geringste Ahnung haben ist verständlich und allzeit leider nur zu bemerkbar….
    Niemand hindert Sie daran vor einer Spinne die Flucht zu ergreifen, aber ehrliche ,unbescholtene Mitbürger wie unter Hitler demnächst kennzeichnen und wie Aussätzige behandeln zu wollen, finde ich ,der den Krieg , wie man sagt ,mitgemacht „ hat , nicht nur „ STAARKEN TUBAAK «  mä ënnert aller Klarinett „, um Ihnen gegenüber höflich zu bleiben !

  6. Nomi /

    @ Blaat’s Gast : „Mit Idiotenpass meinte ich das Eintragen , ähnlich wie den berüchtigten Punkteabzug , von Fehlverhalten im Kontext mit dem Covid-19 in den normale Pass , der natürlich bleibt gültig bleibt, bis zu X-Missachtungen oder so ähnlich.““

    Daat ass jo grad wat d’Chinesen mat hirer Bevoelkerung machen, an wat mir hinnen repèrochei’eren, am Senn vun individueller Freiheetsberaubung !

  7. Jacques Zeyen /

    @Blaat Gast,
    und ich finde es „ënnert aller Klarinett“ Regierungen die alles dran setzen die Bevölkerung zu schützen mit dummen Argumenten in die Wüste schicken zu wollen. Darüber hinaus habe ich von „Idioten“ geredet,nicht von unbescholtenen Bürgern. Und wir sind nicht unter Hitler sondern unter einer demokratisch gewählten Regierung.Ungeachtet ihres Alters dürfen sie nicht Äpfel mit Birnen verwechseln. Wurden sie nicht geimpft gegen Kinderlähmung usw.,damals,im demokratischen Großherzogtum? Sehen sie.

  8. Blaat‘s Gast /

    @ Här ZEYEN , Ihre Idee , Regierungen zum Schutz in die Wüste zu schicken finde auch ich sehr gut . In ihnen aber bescholtene Idioten zu sehen würde ich an Ihrer Stelle nicht tun, dies umso mehr , Sie diese ja im selben Satz im Gegensatz zu Hitler als Demokraten loben.
    Was mich betrifft, machen Sie sich bitte keine Sorgen, In. 86 Jahren ist es mir gelungen den Unterschied zwischen Äpfel und Birnen heraus zu schmecken.!
    Auf ihre sehr interessante Frage wo ich « demokratisch «  gegen die Kinderlähmung geimpft wurde weiss ich nicht . Soviel man mir erzählte wurde ich zuerst gegen die Scharlach geimpft und zwar in dem faschistischen Gau Moselland wo von Demokratie und Grossherzogen keine Rede war. Alle späteren , auch erst nach 10 jähriger „ Erprobung „ angewandte Impfungen u.a. auch gegen Kinderlähmung usw haben, und das kann ich bezeugen, bis jetzt nach 80 Jahren keine schlimmen Nachwehen erzeugt.
    Dass die neuen innerhalb einer eines einzigen Jahres erfundenen und erprobten anti-Corona Impfungen im Körper von Versuchskarnickel auch nach einigen Monaten keine Wehen nach sich gezogen haben, beweist wie Sie richtig sagen, den Schutz der von Ihnen in die Wüste geschickte Regierungen.
    Wie gesagt ich gebe Ihnen wie immer vollkommen Recht. Ich lasse mich jedes Jahr gegen die oft viel mehr als 0,05% Todesopfer kostende natürliche Grippe impfen und eerde in 10 Jahren den Coronapass erhalten. Leute wie ich, die den Krieg «  mitgemacht » haben, brauchen diesen Wisch nicht, eine Lapalie sich ohne durchzuschlagen, oder ?

  9. de Schéifermisch /

    Was, bitte schön, kann die Regierung gegen unverantwortliche Bürger tun, die sich dem Ernst der Lage nicht bewusst sind? Ein neues Lockdown worunder dann die vernünftigen Menschen auch wieder zu leiden hätten? Oder ganz einfach, bei Verstoss gegen die Corona-Massnahmen, drastische Strafen verhängen? Meine Freiheit hört dort auf, wo die des anderen beginnt. Leider leben wir in einer Gesellschaft, wo Viele glauben sich alles erlauben können und wo fie Frustratinsschwelle sehr niedrig angesetzt ist.

Kommentieren Sie den Artikel