Sa., 28. Januar 2023



  1. jung.luc.lux /

    Dieses Blablabla hätte man sich sparen können. Nichts war für jeden normal denkenden Mensch unbekannt.

  2. charlesplier1960 /

    Dat as alles net mei nozelauschteren. De Problem as dei Politiker sin nach total iwerzeecht vun sech a vun deem wat se esou vun sech gin.

  3. charlesplier1960 /

    Ah jo. Esou e Flyer wirkt Wonner. Et kann een dee jo och verbrennen fir e besschen Hetzt ze erzeugen. Ah nee.. Geht net weinst dem CO2 Ausstouss. As VERBUEDEN.

  4. JJ /

    “ Ab 60 Rindviecher gehört ein Veterinär dazu.“ ( ein bekannter Anwalt aus Luxemburg) Die scheinen ihren Spaß zu haben.Wassersparen war schon vor 20 Jahren ein Thema. Aber wer bewässert denn die Golfplätze und wo kommt das Wasser her für die Wohnungen und Häuser die im Ländle noch gebaut werden? Ich sehe schon den Duschkopf mit drei Löchern und die Klospülung mit drei Litern Wasser(pro Tag). Politik ist die Kunst eine unmögliche Situation erträglich zu machen.

  5. Jacques /

    @ JJ / All dieses Wasser wird demnächst aus der Mosel gesogen werden. 😉

  6. Phil /

    Dem Intérieur stinn déi lang Hoer awer vill besser wéi der Energie…

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos