Mo., 3. Oktober 2022



  1. Gronk /

    De Secteur muss sech (oder sech scho laang missen) un dei nei Klimasituation upassen. An Holland zb gin et ganz gudd Beispiller, wei d’Landwirtschaft sech ugepasst huet mat neien Technologien.

  2. Verona /

    Wann dausend vun eisen Hobbybaueren endlech ophalen, da geet et dem Rescht vill besser.

  3. Romain /

    Verona; wenn alle diese Hobbybauern ihren Betrieb einstellen, von wo kommt dann alle Nahrung (Fleisch, Milch, Gemüse, Obst usw) her. Es wächst nicht in den Regalen im Supermarkt. In dem letzten Krieg kamen viele der Städter zu den Bauern um etwas Essen zu bekommen.

  4. Kamill /

    Immer wird nur gefordert,bei Nässe,Hitze,Frost usw.
    überall muss dann der Staat rangehen,was soll denn der normale
    schaffende Bürger tun um mit seinen Problemen über die
    Runden zu kommen,Bauland hat dieser nicht,Subzidien bekommt
    er auch nicht,wird aber weiterhin überall abgezockt.
    Es stinkt bis zum Himmel.

  5. Verona /

    @Romain

    „Verona; wenn alle diese Hobbybauern ihren Betrieb einstellen, von wo kommt dann alle Nahrung (Fleisch, Milch, Gemüse, Obst usw) her. “

    Aus Holland, die sind Nummer 2 auf dem Weltmarkt nach den USA, mit 10 mal weniger Anbaufläche als Deutschland und 5 mal weniger Bauern.
    Hier wird nur gewurstelt, Produktion sieht anders aus.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos