Di., 24. Mai 2022



  1. HTK /

    Und wieder ist der Fleischesser der schwarze Peter.De swarte Piet.
    Das Titelfoto sagt allerdings nichts über den Fleischkonsum der Fahrer aus.In jedem Auto ein Insasse,zweimal pro Tag,fünfmal die Woche. Einverstanden,es muss nicht täglich ein Steak sein.Sagen wir zweimal die Woche ein gutes Stück,dann darf es auch teurer sein,vielleicht aus Bio-Zucht? Dass der Fleischliebhaber sich aber jetzt Darmblähungen holen muss,weil er Linsen,Bohnen &Co nicht verträgt ist nicht nachvollziehbar. Wenn ein Tornado das Land zerlegt und das Müllertal in den Fluten versinkt muss sich der Fleischesser an die Nase fassen? Ich glaubs nicht. Es ist wohl das Zusammenspiel der Fehler die wir seit 200 Jahren machen. Wolkenbrüche und Langregenperioden wurden früher besser weggesteckt als heute,weil das Wasser Platz hatte.In der Erde und auf der Erde.Heute ist ein Liter Regenwasser in drei Minuten durch Rohre im nächsten Bach oder Fluss.Zubetonieren,Waldverlust und Bodenverdichtung machen den Rest. Zur Atmosphäre: Heizungen und Autos dürften seit langem nicht mehr mit Öl betrieben werden.Die Technik dazu existiert schon lange,aber wer kann es sich leisten? Wasserstoff? -Bahh.Zu teuer in der Herstellung.Keine Infrastruktur usw. Wie teuer wird der Wiederaufbau einer zerstörten Stadt ( Flut/Orkan )? Kohlekraft müsste seit 50 Jahren vom Netz sein. Stattdessen wird die bis dato sauberste Energiequelle verteufelt weil ein paar Idioten nicht damit umgehen konnten. DAS alleine macht einen Riesenhaufen Würstchen aus.Aber richtig.Etwas weniger Fleisch ist ok.

  2. Jemp /

    Ok, dann ändern wir unser Verhalten und schalten unsere Heizung ab. Früher in der Höhle hatten wir auch nur 4°C.

  3. J.C. Kemp /

    Das Problem ist eine überquellende Weltbevölkerung von fast 8 Milliarden, Tendenz exponentiell wachsend und in der Hauptsache angefeuert durch Religionen, welche die Zahl ihrer gläubigen Schafe steigern wollen.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos