Di., 28. September 2021



  1. Wieder Mann /

    Wenn bestimmte Politiker und Bürger sich um die Sicherheit der Bürger sorgen, ist dies kein populistischer Diskurs , sondern die Fakten und Tatsachen an den Pranger stellen , deren Ursachen die politischen Machthaber verschlampt, verursacht haben.

  2. H.Horst /

    Es ist populistisch zu behaupten Repression würde das Problem lösen. Iran und die Philippinen sind schlagende Beweise, dass auch eine grosszügige Verhängung von Todesstrafen bzw. extralegale Tötungen quasi keinen Einfluss auf den Konsum hat…..Also, was wollen sie uns hier als revolutionäre Idee verkaufen auf die die Politikversager noch nicht gekommen sind…..?

  3. Anatole /

    Wann e Mann en Hond gebass hätt, géif ech dee Wierbel jo verstoen, awer Hënn bäisse Leit all eenzelen Dag.

Kommentieren Sie den Artikel