Sa., 11. Juli 2020

Premium /  


  1. TNT /

    De Gros vun denen Gutscheiner landen am ronnen Dossier.
    Woubei, hun mer zu Letzebuerg vill Stonnen-Hotelen?
    Do kéint et sech vir een oder den aaneren renteieren!

  2. Nomi /

    Eng Nuescht am Hotel verursaacht dach nemmen Kaeschten fir den Hotelier.
    Eng Nuescht an alles rem waeschen, desinfizei’eren etc. etc.

    Eng Rendfei’eschkeet !

    Wann ech de Bong krei’en, dann gin ech den dem Hotellier an eisem Duerf ohni Gei’genleeschtung ! Daat wir och mei’ einfach gaang, mee Gambia spekulei’ert drop dass vill Bongen guer net angelei’st gin ! Nemmen Geschwaetz, an “mir hun awer gemeet” !

  3. Blau /

    Jedes Restaurant mit 1 oder 2 Zimmern im 1. Stock wird dann wohl dieses Jahr 4800 Übernachtungen verzeichnen.

  4. Gross /

    “Die Gutscheine sind überdies personalisiert, das heißt, sie können auch nicht gesammelt und kumuliert werden, um ein teureres Hotelzimmer zu bezahlen. ”

    LOL, ich nehme an, das Ministerium wird jede Übernachtung kontrollieren ob auch wirklich jemand im Bett geschlafen hat und nicht nur 50€ Reduktion auf den Restaurantpreis kassiert hat, gell?

    Mit den Bon-Repas wird schließlich auch kein Schnaps und Pampers gekauft, gell?

  5. JEM /

    Ein Gutschein zur Übernachtung für alle Einwohner. Eine gute Idee möchte man sagen, doch wie soll das denn mit den Bewohnern der Alten-und Pflegeheime, oder für die Menschen die in anderen Strukturen leben (müssen), funktionieren? Manche dürfen, wegen Corona noch nicht mal das Gebäude in dem sie wohnen, verlassen. Oder wird der Gutschein dann mit dem Pensionspreis verrechnet?

  6. Insterburg /

    “Den Restaurantbesuch kann man davon nicht zahlen.”

    Selten so gelacht. Alle Restaurants mit Zimmern werden Sie eines Besseren belehren.

  7. quentin /

    Aha, also so wie man mit den Chèques-repas auch angeblich kein Bier und T-Shirts kaufen kann?

  8. Arm /

    Waat e Blödsinn! Wann een irgendwouhin en “Ausflug” mécht hei am Land dann ass een esouguer mam Ö.T. an hékstens 1 Stonn erëm doheem a schléift a séngem Bett ouni Wäsch- an Toilettenartikel missen an engem (Ruck-)saak matzeschleefen. Selten huet bis elo e Minister (!) esou eng Topechkeet erausginn. Wann déi Bongen da wirklech eppes brénge sollen, da missten se och an de Restaurant’en gülteg sin. Awer, “es ist so shön ein guter Mensch zu sein”.

  9. Weiler /

    Blödsin anstatt dat een hätt kennen och kennen Restorateuren innerstetzen

  10. Jango /

    wann regierung eppes wellt machen dann soll den bong och am Restauranz sollt gellen well déi hunn neischt

  11. Jangeli /

    Daat dooten ass ërem typesch DP,
    eng Schoulmeeschter – Rechnung ??

  12. Ls /

    Dann rennen mir lo all an den Ibis do kascht d’ Nuecht 49 Euro, waat den Staat jo dann bezillt an all di aner Hotelen kréien näischt. Se hätten di suen sollen fair un d’ Hotelieren sollten opdeelen an plaats nach deier bongen drecken ze loossen an mat der Post ze verschecken…

  13. venant /

    @Ls

    “Dann rennen mir lo all an den Ibis do kascht d’ Nuecht 49 Euro, waat den Staat jo dann bezillt an all di aner Hotelen kréien näischt. ”

    Fir niewelaanscht ze goe brauch ee jo keen deieren Hotel, am Ibis kritt ee fir de Spaass nach 1 Euro erëm.

  14. Daniel Tinor /

    Sin dofir datt dei gesamt regierung an och ‘oppositioun nemmmen hei am land dierf vakanz maan. och daat helleft den hotelen hei am land

  15. Nelly Molitor /

    Mir gin eng Nuecht bei eisen Noper schlofen da könne mer direkt am NUETSLÄPP dohin trepelen…

  16. Claude Oswald /

    Ech ka mech erënneren, dass e Kolleg dee séngerzäit an der Hotelbranche geschafft huet, mir gesot huet, si géifen an hirem Betriib keng Lëtzebuerger Clienten akzeptéieren, well eist Land wier esou kleng, dass jidderee mam Auto heem fuere kënnt fir ze schlofen. Ass dat dann elo op eemol net méi wouer ?? An ausserdeem : Hu mer dann iwwerhaapt genuch Hotellen, fir dass jidderee säi Bong aléise kann ??

  17. Aus Erfahrung /

    Wann en Letzeboier hei am Land en Hotelszemmer brauch dann as et fir mat dem Noper oder dem Kolleg senger Fra. Eng Geschicht aus Demols wei d´Liewen nach freed gemach huet.

  18. Renée /

    Hun schon mat mengem Lover en Rdv gemach,mir gin gemitlech fir eng Nuecht an d’Eisleck an en B and B.Den nächsten Dag huele mir sein Bong an bleiwen nach eng Keier do.Waat get daat flott.👴👵
    WAAT AS DAAT DO ENG RENDVEIHDSECHKEET!!!👎👎👎👎👎

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen