Do., 4. Juni 2020

Premium /  


  1. Jacques Zeyen /

    Nicht klar Stellung beziehen hat die Ursula von ihrer Ziehmutter Merkel gelernt. Politik der kleinen Schritte nannte Merkel das früher.
    Nicht klar Stellung beziehen hat uns auch die glimpfliche Situation um Schengen beschehrt. Warum kommt es einem so vor als würden viele Bürger leidenschaftlicher zur EU stehen als deren Komissare und Parlamentarier? Man stelle sich vor jetzt säßen die LePen,Salvini und De Wilders in den jeweiligen Ländern am Ruder.Das wäre das Ende und der infizierte BoJo würde sich die Hände reiben.

  2. vieil européen /

    Das Parlament hat entschieden – das ist Demokratie. Wenn dieser Schachzug der Ungarn gegen EU-Recht verstösst dann soll der EUGH sich der Sache annehmen.

  3. GuyT /

    Wie in allen Ländern gibt es auch in Ungarn eine Ausgangssperre sie tritt am 28. März 2020 in Kraft und wird am 11. April 2020 auslaufen. Was genau ist denn ohne zeitliche Begrenzung in Ungarn?

  4. Le républicain , London /

    Das Parlament kann ja gegebenenfalls die Sache auch “sine die” beenden, ohne ein formelle zeitliche Beschränkung des Gesetzes ist also Ungarn trotzdem immer noch einen parlamentarische Demokratie…….!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen