Di., 21. September 2021



  1. Dollar /

    Warum nicht mal richtig die reichen Bonzen und Firmen
    besteuern und sich endlich mal wagen diese zur Kasse
    zu bitten, dann würden die Finanzen noch besser aussehen,
    leider traut sich da niemand,keiner will dem andern weh tun.
    All Kommentare sind überflüssig.

  2. Blücher /

    Der Herr Minister „ versprecht dat Bloo vum Himmel erof „, dabei sind die wirtschaftlichen Schäden dieser Pandemie noch nicht absehbar. Welche Firmen wohl den wirtschaftlichen Kahlschlag überleben werden , zeigt die Zukunft. Wie der Staat das „ mat der Strenz zur Fenster eraus geschodden Geld eran kritt „ ebenso undefiniert, wie auch die aufgenommene Staatsschuld , die Finanzierung des EU Corona Aufbaufonds. „ Den Bierger wäert bludden „, doch das heben wir uns für nach den nächsten Wahlen auf und lassen bis dann „ den Bausch weider fouhren Velospisten an Tram ze bauen“, geht es auf ein bischen finanziellen Schaden nicht an, die nächste Regierung hat den Schwarzen Peter und dann grölen, Grüne, Blaue, Rote „ wat se dem Bierger d‘Souen aus der Täesch klauen.“

  3. max /

    LICHT AM ENDE DES TUNNELS!
    den Här Gramegna iirt sêch do
    hie gesäit Liicht am Tunnel, an hie mengt, dat wir den Ausgang
    do iirt hien sêch awer, êt ass dat Lach wou hie rakoum, wat liicht..
    en Enn ass nêt an Aussiicht

Kommentieren Sie den Artikel