Di., 24. November 2020

Premium /  


  1. Robespierrre /

    „Am glücklichsten durften sich derweil die Einwohner Schwedens schätzen. Nur zehn Prozent von ihnen konnten sich 2019 keinen einwöchigen Jahresurlaub leisten.“

    Diese Jahr könnten sie auch, aber sie dürfen nicht.

  2. Patrick Wengler /

    Mir mussen zwar net bis an gans Europa kucken ze goen. Den normalen Aarbechter hei am Land kann sech schon lang naischt mei léschten. Vakanz? Wat as daat? Ech kann mir net mol en Velo léeschten. Vun Kino an Restaurant brauchen mer schon guer net schwätzen…

    Traureg mais leider Réaliteit dei jo ënnert den Teppech gekirt get.

  3. Jeckel /

    @Patrick Wengler

    „Vakanz? Wat as daat? Ech kann mir net mol en Velo léeschten. Vun Kino an Restaurant brauchen mer schon guer net schwätzen…“

    Da bleift Dir mol schonn doheem. Wat ass dann do schlecht drun, an dëser Pandemie?
    Et misste nach méi Leit gi wéi Dir.

  4. Nëckel /

    Wat ass elo doru schlëmm ? Dat „Gevakanz“ koum wuel nom 2. Weltkrich esou richteg op, ass quasi (wie den Auto, Bijoux’en, Kleeder) zu engem Statussymbol gin. Wat ass Vakanz ? Fräizäit ? Kann en och heiheem hun !

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen