Do., 20. Januar 2022



  1. roger wohlfart /

    Dopingsünder sind Betrüger und gehören an den Pranger, als abschreckendes Beispiel. Wenn die Namen der Gedopten verschwiegen werden, heisst das , den Dreck unter den Teppich kehren und weitermachen als sei nichts geschehen. Es ist ein Rückschritt im Kampf gegen das Doping. Dann kann man das Doping auch gleich freigeben. In der oberen Liga läuft, schwimmt, fährt oder spielt eh keiner nur mit Zuckerwasser oder Hoffmannstropfen.

  2. luc jung /

    Sollen Dopingbetrüger der Jugend im Sport ein Beispiel sein?
    NEIN, der Sport braucht keine Betrüger.

Kommentieren Sie den Artikel