So., 25. Septembre 2022



  1. Mephisto /

    Wer die FIFA und Philipp Morris als Sponsor hat braucht sich um seinen Ruf nicht mehr zu sorgen.

    Warum nicht gleich den Hauptsitz nach Neapel oder Palermo verlegen ?

  2. Robert Polfer /

    Ist den wirklich Alles korrupt , verdreht und ekelhaft . Unglaublich

  3. René Charles /

    Interpol:
    gegründet von einem Grossteil Kriminalbeamter in Sachen Aufklärung und Kriminaltechnik; also meist Sachbearbeiter von Spuren, Fotos, Fingerabdrücken usw.
    als Oberster Chef gewählt: die jeweilige Oberstaatsanwaltschaft des Mitgliedslandes

    Tja, dann sind wohl eine Reihe Dirigenten in dieser UN-EIGENNüTZIGEN Vereinigung zu lange am Hebel und auf Geschäftstüchtigkeit gebürstet. Kennt man ja auch aus anderen ASBL, auch ONG’s oder NGO’s, genannt.
    (Eine Organisation Non Gouvernementale ist auch mein Kegel/Sparverein. Also beileibe kein Qualitätslabel.)

  4. Die Spur der Geldwäscher | Nike & Co – Millionen Spenden an Interpol – IBM24.NET | Die Spur der Geldwäscher /

    […] Der Mitbegründer von Nike, Phil Knight, spendete ein Aktienpaket von rund $1 Milliarde an eine Wohltätigkeitsorganisation. Natürlich sind er und seine Frau Direktoren der Einrichtung. Bei „End Violance Against Children“, ein ehrenwertes Vorhaben, sammeln sich gerade $86,500,000 an. Dort ist Dr. Howard Taylor Direktor. Er ist gleichzeitig Vize Präsident und Manager von Nike. Bei der Spendenverteilung ist Interpol Bangkok mit knapp $1,8 Millionen dabei. Eine Spende-Metapher könnte begründen, warum das Karussell so geräuschlos dreht. Interpols ehemaliger Generalsekretär Raymond Kendall kritisiert die Praxis schon lange, schreibt das Luxemburger Tageblatt. […]

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos