So., 9. August 2020

Premium /  


  1. Peffer Liliane /

    Sin eis deitsch Awunner mei steril virum Virus dass mir die einfach ant Land ran loosen,daat selwecht fir Belge an Frankreich….Mir hun Saachen do erliewt dei waren alles anneres wei Coronaschutz…da mussen Grenzgaenger och all an Quarantaene …an Letzebuerger diirfen schaffen.goen..dann kreien dei arbechtslos och mol Meiglechkeet schaffen ze goen

  2. Weber Guy /

    Wann mir net riwer dierfen weinst ustiechungsgefohr dann solen och dei Deitsch do iwwer bleiwen uder kennen mer sie nemmen an Deitschland ustiechen ?

  3. David /

    Déi 2 Kommentarer hei hun mech meng lescht gro Zellen kascht. Keng halbwegs richteg Grammatik, keng Ahung von Politik mee haaptsaach irgendeppes schreiwen, waat grad esou gutt vum Schoulhaff kommen kéint.

  4. Grober J-P. /

    Herrlich, 14 Tage in Quarantäne im Hotel Schloss Berg und Malou zahlt. Dafür schick ich ihr aber die schönste Ansichtskarte der Mosel. Wo kann man sich anmelden?

  5. Mathieu Dorothée /

    Da verroot mol een mir,ewéi eis Spidäler an Altersheemer sollen ouni Grenzgänger fonktionéieren.Verschidden Altersheemer hunn daat mol probéiert,fir letzebuerger Arbechlooser an der Grondpfleeg fir aal Leit anzesetzen.Et woer eng Katastroph.De Projet hunn mir séier missen opginn.Ech aarden elo mat Spannung opt Virschléi vun deenenLeit,déi mengen,dat Grenzgänger eis Arbecht ewech huelen

  6. Dinckelspiel John /

    Genau si sollen an hierem Land bleiwen esu dat ganzt net eriwer ass an och all Fransouz oder Belge well do hält jo kén sech un Régelen.

  7. HTK /

    Die Logik der Panik. Angst und Panik waren noch nie gute Ratgeber.
    Die Unsinnigkeit dieser Maßnahmen ist leicht zu erkennen: Einreise nur mit Negativtest der nicht älter als zwei Tage ist? _Wieviel Tage braucht man denn um sich nach einem Test anzustecken? Deutsche,Belgier und Franzosen kommen nach Luxemburg?-und stecken sich natürlich nicht an bevor sie heimreisen. Schlage vor die Trumpsche Weisheit anzuwenden.Weniger testen,dann sind wir wieder bald von der schwarzen Liste. Schilda lässt grüssen.Bis dahin -Hände aus dem Gesicht bis sie gewaschen sind.

  8. Andreas Willems /

    Wenn ich daat gesabbel hei liesen krinn ech eppes un mech, waat geif Letzebuerg dann ohnie eis Grenzgänger maachen??
    Dann sid ihr hei rem in der Steinzeit. 😉 😉 😉
    Also eirlich immer schein de Ball flaach haalen, oder einfach mol de Baak zoe.

  9. Kauffmann T. /

    Hauptsache die Deutschen dürfen noch für “Kurzbesuche” ins Ländchen, Kippen und Sprit kaufen, das ist doch lächerlich…würde in Rheinland-Pfalz und Saarland soviel getestet wie bei uns wären die Zahlen wahrscheinlich genau so hoch oder höher, schliesslich stehen die postitiv Getesteten auf unserer Liste nicht in Deutschland, was soll der Blödsinn……

  10. De klenge Frechdachs /

    Als Lëtzebuerger muss ech en negatiivt Testresultat <48 Stonne präsentéieren.

    En Däitschen dierf 72 Stonne max. bei eis am Ländchen zirkuléieren, ouni Aschränkung, keen Test, keng Quarantänn.

    Beruffspendler, di 40 Stonnen d'Woch hei zu Lëtzebuerg schaffen, sinn och immun géint di Reegelung.

    D' Saarland huet och nach de Culot hirer Leit ze soen, se sollen sech a Lëtzebuerg teste loossen. Ass jo gratis. An se kommen net an di Däitsch Statistik. Praktesch.

    Kloer, Pandemie ass eng Ausnamesituatioun. Ech sinn och FIR Mesuren. Ech verlaangen (jo klengt nawell agebilt) awer eng gewësse Logik hannert de Mesuren, besonnesch, well mir elo 4 Méint domadder liewen, an di nei Mesuren a mengen Ae méi duerchduecht misse sinn. Dat hei gesäit erëm esou aus, wi wann eppes iwwert de Knéi gebrach gouf.

  11. Nomi /

    Amplatz Grenzen zo’u ze machen soll een vlaicht besser so’en bis 100km vum Wohnort, iwert d’Grenzen eweg !

  12. zyniker /

    Das sind politische Botschaften an Luxemburg und zwar:
    Hören Sie auf Panik aufrecht zu erhalten.
    Seit Wochen liest man nur dass in Luxemburg die Zahl der neuen Infektionen steigt. (Niemand gibt sich die Mühe zu verstehen woher diese Zahlen kommen. Wäre auch umsonst, da die Einzelheiten nicht veröffentlich werden) . Dann kommt noch ein Gesetz dazu das die Privatsphäre sehr beeinträchtigt.
    Und jetzt heisst es handeln für die Luxemburger Politiker denn wie meinte Goethe; Die Geister die ich rief …

  13. ZBC /

    Di populistesch Sprech hei sinn dat allerlescht. Mer brauchen als Land eis Grenzgänger. Munch dovu si jo souguer Lëtzebuerger vun der Nationalitéit hier déi just net hei am Land wunnen – vu dass d’Nationalitéit fir muncher een hei scheinbar e wichtege Critère ass (villäicht mol esouwäit iwwerleeën ier een direkt “di Däitsch” vernennt). En plus huet dach de Gros vun de Leit hei am Land Lien’en mat den Nopeschlänner, sief dat Famill, Frënn oder souguer Hobby. An vun all deem gi mer aktuell getrennt, obwuel een dofir just Kontakt mat enger limitéierten Unzuel vu Leit huet an dat en plus an deene Beispiller ëmmer erëm di selwecht sinn. Dat dote sinn ongerechtfäerdegt Aschränkungen. Wann di positiv Fäll géinge par Rapport zu de gemaachenen Tester gekuckt ginn, amplaz par Rapport zur Populatioun vum Land, da géing et ganz anescht ausgesinn. An dann nach di positiv Fäll esou mellen dass se an deem Land opgefouert gi wou se hire Wunnsetz hunn, an net an deem Land wou den Test gemaach gouf – och wann warscheinlech just Lëtzebuerg domat betraff ass aktuell.

  14. Freddy /

    Ich denk die Schritte der Regierung sind schon die richtigen, vielleicht nur etwas zu viel. Keine Grenzgänger mehr testen und mehr auf Risikogruppen zielen. Dann passen wieder die Zahlen.

  15. Sanela /

    @Andreas Willems Dir hutt vollkomme Recht: Wat géife mir hei ouni Grenzgänger maachen? D’Fro ass awer och genau esou gutt ëmgesdréint ze stellen: Wat géifen d’Grenzgänger ouni Lëtzebuerg maachen? Well wa mir si net bréischten, da bréischten si eis och net. Da wieren si och nees an der “Steinzeit”, well se fanne keng Aarbecht… an deem Sënn soen ech Iech och: “Also eirlich immer schein de Ball flaach haalen, oder einfach mol de Baak zoe.” Ee brauch deen aneren, an eesäiteg Polemik ass einfach net ubruecht.

  16. Hermann Paulus /

    Bin einfach nur sprachlos, arbeite schon über dreißig Jahre hier in Luxemburg und man muss sich wirklich schämen über unsere unfähigen Politiker.
    Finde kein Land in Europa hat sich so gut Organisiert gegen diese Pandemie wie Luxemburg und wie mehrmals geschrieben so viel getestet.
    In Deutschland bekam jeder Haushalt in Worten, fünf Masken und in Luxemburg jeder Grenzgänger 50 Masken!!!
    Und ich persönlich finde es sehr beschämend von einem Politiker zu hören, man soll die Gratis Tests in Luxemburg nutzen.

  17. MartyMcFly /

    So wird das laufen: Der Kunde ist König. Der Luxemburger will in Trier oder Saarburg einkaufen. Er/sie meldet sich mindestens eine Woche vorher beim Geschäftsverband an. Der Geschäftsverband schickt ihm ein Frottis-Testkit. Die Person macht selbst den Test und schickt das Frottis an ein deutsches Labor welches den Test auf Kosten des Geschäftsverbandes durchführt. Falls negativ, erhält die Person das Negativ-Zertifikat und darf innerhalb der nächsten 2 Tage nach Deutschland einreisen.

  18. Aender /

    Gellt leider an ganz Deitschland, eis Regierung kann stolz sinn, mär sinn erem agespart. Domat ass Europa definitiv gestourwen.

  19. Armand /

    @Freddy

    “Ich denk die Schritte der Regierung sind schon die richtigen, vielleicht nur etwas zu viel. Keine Grenzgänger mehr testen ”

    Genau, Grenzgänger stecken schließlich niemanden an, nur weil sie sämtliche Köche und Bedienung stellen sowie 3 Viertel des Verkaufspersonals.
    Am besten auch keine alten Leute testen, am Ende sterben die noch und ruinieren unsere schöne Statistik.

  20. Seppl /

    @David

    “Déi 2 Kommentarer hei hun mech meng lescht gro Zellen kascht. Keng halbwegs richteg Grammatik, keng Ahung von Politik mee haaptsaach irgendeppes schreiwen, waat grad esou gutt vum Schoulhaff kommen kéint.”

    Ech hunn deselwechte Problem mat Ärem Post.

    Et heescht ‘Kommentaren’, ‘hunn’ kritt 2 ‘n’ ausser an dësem Fall wou d’Eifeler Reegel gëllt a guer keen ‘n’ benotzt gëtt, ‘Anung’ gëtt ouni ‘h’ awer mat engem ‘n’, et heescht ‘vu Politik’ an net ‘von’, ‘Haaptsaach’ gëtt grouss geschriwwen, ‘iergendeppes’ kritt e laangen ‘i’ a ‘wat’ kritt nëmmen een ‘n’.

  21. Jangeli /

    Wann een déi Kommentaren ërem hei liest,
    dann huet een den Androck op eng Kriegserklärung
    mat Deitschland.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen