Nach Mobbing-SanktionenMonica Semedo verklagt Europäisches Parlament

Nach Mobbing-Sanktionen / Monica Semedo verklagt Europäisches Parlament
Nachdem erstmals Vorwürfe gegen Semedo laut geworden waren, trat sie aus der DP aus Foto: Editpress/Julien Garroy

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Gleich zweimal wurde die ehemalige DP-Politikerin Monica Semedo wegen „psychologischer Belästigung“ mehrerer parlamentarischer Assistenten abgestraft. So wurde sie 2021 für 15 Tage suspendiert und durfte nicht an Arbeiten im Europäischen Parlament teilnehmen. 2023 wurden ihr zehn Tagessätze gestrichen. Ende Juni habe Semedo nun Klage eingereicht, berichtet das Wort am Dienstag. Die Politikerin halte die zweite Sanktion für „rechtswidrig“ und fordere die Aufhebung der Strafmaßnahmen. In der Klage wird bestritten, dass es sich bei dem Verhalten von Semedo tatsächlich um Mobbing im Sinne der EU-Vorschriften handelt. Darüber wird nun der Europäische Gerichtshof entscheiden.


Lesen Sie auch:
EU-Abgeordnete  / Alles nur „Verleumdungen“? Monica Semedo reagiert auf jüngste Berichte – und kritisiert die Presse
Berichte / Wieder Mitarbeiter gemobbt? Europa-Abgeordnete Semedo offenbar kurz vor erneuten Sanktionen
Nach Mobbing-Vorwürfen / Monica Semedo tritt aus der DP aus

jojoschmi66
7. November 2023 - 11.10

Den HappyDiwi bei RTL war wuel net dei richteg Ausbildung!

de Jang den Daafen
6. November 2023 - 19.56

Bravo, Monika! Luxemburg wieder in negative Schlagzelen gebracht!

den tutebatty
6. November 2023 - 15.37

Das ist eine Première in der Geschichte des EU Parlamentes. Wenn es sie betrifft, ist die Dame äusserst dünnhäutig und scheut keine Mittel sich zu verteidigen. Schliesslich steht ja auch ein Ministergehalt auf dem Spiel, denn in etwa so hoch sind die Diäten eines (r) EU Abgeordneten. Mobbing ist übrigens alles anders als eine Lappalie! Ade Europa für Frau Semedo und Luxemburg kann aufatmen. Sowohl Bestechung als auch Mobbing sind keine Kavaliersdelikte und gehören aufs Strengste bestraft. Einsicht und Demut scheinen jedenfalls nicht ins Weltbild des früheren RTL Kinderstars zu passen. Nicht jede(r) vermeintliche (r) Moderator(in) eignet sich nun einmal für Politik.

Phil
5. November 2023 - 14.19

@Den Joe
Gudden Commentaire! ?

Den Joe
4. November 2023 - 19.38

Soubaal een d'Hautfaarw usprecht ass et Rassismuss. Wann aawer Leit vun enger net wäisser Hautfaarw ufänken ze mobben waat hei definitif de Fall ass get et schwiereg. Seeste dann et Mobbing ass kennt d'Äntwert Rassist. Ignoréierst du et viir net als Rassist ze gellen gess du zum Matmobber. Ech denken dass et net déi 1te Kéier ass wou d'Monika net méi wees wou et hier kennt. Den Häppy Divi ass net méi aktuell an hatt soll seng Verantwortung droen. Madame Semedo....gitt erwuessen, an analyséiert ärt Verhaalen. Wann et emgedrèint wär, géif dir och eng Plainte weinst Mobbing an esou guer géint Rassismus maachen.
Peace for everyone

Sam
3. November 2023 - 15.29

Et get Zäit dass d'Mandy Minella, den Serge Tonnar oder d'Vicky Krieps déi Plaz kréien

Manuel
2. November 2023 - 16.30

Si wärt jo net schon eng "offre" vun hirem Entdecker virleien hun?

jung.luc.lux
2. November 2023 - 14.13

Um richteche Wee mat der DP. Mir waerte kucken. Awer net mat deser Madame.

Phil
1. November 2023 - 22.09

Die Dame Semedo wäre angeraten sich gaaanz ruhig zu verhalten. Denn wenn die Maus in der Sch....e steckt, sollte sie den Schwanz einziehen.

CG
1. November 2023 - 13.42

@arm
Sollte es sich tatsächlich um Mobbing handeln, dann ist es bei weitem keine Lappalie.

Bye byeb
1. November 2023 - 12.08

9.6.24 kann Madamm Semedo sech bei der Adem aschreiwen fur en Job ze fannen! Dann vergeht der Psychotata d Arroganz! Gudd fort

arm
1. November 2023 - 10.38

es ist schon komisch, solche Sachen kommen in die Zeitung stehen aber was ist mit den Leuten geschehen die EU-Parlamentarier die bestochen wurde und mit Koffer Weise Geld darum ging. Was ist mit dem Geschehen? Davon hört man Nix mehr und dann solche Lappalien werden dann in die Zeitung geschrieben.

kassnic840
1. November 2023 - 10.29

Super Reklam fir Letzebuerg "Hat" an iwregenz och RTL.

Miette
31. Oktober 2023 - 22.28

Hofdame bei Frau Mestre, das sollte passen.Wäre doch die Lösung
Zwei sensible Seelen und deren Opfer.

Fräntz Louchetter
31. Oktober 2023 - 18.37

Das Ende der Succes Story der erhabenen Frau findet am 9 Juni2024 statt.

Dann ist Schluss mit lustig.
Mal sehen welche Anschlussverwertung sich finden wird.

John G.
31. Oktober 2023 - 16.02

Da werden also hochbezahlte EU-Richter bemüht zu entscheiden, ob Frau Semedos Schikanieren nun gewöhnliche nicht strafbare Schikane war, oder ob es sich um „Mobbing im Sinne der EU-Vorschriften“ gehandelt habe.
Ich bin gespannt, ob nun Frau Semedo ihre 10 Tagessätze zurück erstattet bekommt oder nicht. Ins rechte Licht rückt die Dame ihre Sache damit natürlich nicht.

JJ
31. Oktober 2023 - 15.23

Beleidigt sein ist etwas für Dummköpfe. Aber mit Arroganz kann man heute keine Wähler mehr erreichen und dass Angriff die beste Verteidigung ist muss auch noch bewiesen werden. Also zurück zu RTL,da geht immer was.

nomi
31. Oktober 2023 - 15.14

@Luxman : Vlaicht sollt Sie sech elo schons no engem nei'en Job emkucken !

Dylan
31. Oktober 2023 - 15.12

Das verletzte Ego lässt einfach nicht locker.

fraulein smilla
31. Oktober 2023 - 14.59

Wie funktioniert eigentlich die Gewaltentrennung im EU Parlament ?
Roberta Metsola ist Untersuchungsrichter , Staatsanwalt und Richter in Personalunion . Was in aller Welt ist psychologische Belaestigung ? Ich wuensche Frau Semedo vor dem EuGH Bonne Chance .

luxmann
31. Oktober 2023 - 14.01

Fuer Monica duerfte es allerdings bei den naechsten EU parlementswahlen schwer werden.
Sie koennte wie herr Reding eine eigene partei gruenden,aber dessen maessiger erfolgt wirkt wahrscheinlich abschreckend.

Leila
31. Oktober 2023 - 13.57

Ganz schön zäh - die junge Dame...