Sa., 28. März 2020

Premium /  


  1. Bausch /

    Die Zukunft ist digital ob wir das wollen oder nicht. Die Antwort der Lehrer , wir wollen das nicht, wir wollen so weiter machen wie immer. Und dann immer wieder das Totschlag-Argument, nur ein Lehrer kann über die Schule und die Bildung im allgemeinen eine Fundierte Meinung haben. Alleine die Eltern sollen über das System entscheiden. Wenn das System Ihnen nicht passt schicken sie ihre Kinder an andere, fortschrittlichere Schulen, sofern sie es sich leisten können.
    Wir vergessen einen Großteil unserer Bevölkerung, sprich gleiche Chancen für alle egal was für eine Muttersprache daheim benutzt wird. Es geht um die Zukunft der Kinder und nicht um das Wohlbefinden der Lehrer.

  2. Le méchant z.Z London /

    Klar ist die Zukunft ist digital , und die Lehrerschaft muss sich eben anpassen, und nicht Forderungen stellen wie Master Niveau für Volksschullehrer, was finanziell ja einen Gleichstellung mit den Lehrern aus dem Sekundarunterricht bedeuten würde…da wird jede Regierung abwinken..

  3. Jemp /

    Vielleicht müsste mal irgendjemand Herrn Meisch erklären, dass man gar nichts codieren kann, bevor man nicht lesen, schreiben und rechnen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen