AusbildungZwei neue BTS ab dem Schuljahr 2024/2025

Ausbildung / Zwei neue BTS ab dem Schuljahr 2024/2025
 Foto: Editpress-Archiv/Fabrizio Pizzolante

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Luxemburgs Ministerium für Forschung und Hochschulwesen hat am Donnerstag angekündigt, dass es ab dem Schuljahr 2024/25 zwei neue BTS-Ausbildungen geben soll. Dabei handelt es sich um „Applied artificial intelligence“, angeboten vom Lycée des arts et métiers (LAM), und „Production industrielle automatisée“ vom Lycée privé Emile Metz (LPEM). Die beiden BTS seien „berufsorientierte Ausbildungen, die theoretischen Unterricht mit Praktika in Unternehmen kombinieren“. 

Die Ausbildungen beschreibt das Ministerium so:

– „Das BTS ‚Applied artificial intelligence’ ist eine praxisorientierte Ausbildung, die sich auf die Konfiguration, Automatisierung, Wartung und Schnittstellenbildung eines Systems der künstlichen Intelligenz konzentriert. Darüber hinaus vermittelt sie solide Grundlagen in der Programmierung und Datenverarbeitung durch die Anwendung von Methoden zum Trainieren und Lernen von Modellen der künstlichen Intelligenz.“

– „Das BTS ‚Automatisierte industrielle Produktion’ bildet die Studierenden aus, um in den Bereichen der Installation, Inbetriebnahme und Wartung komplexer automatisierter Anlagen tätig zu werden. Die Absolventen verfügen über Kompetenzen in der Automatisierung (Elektrotechnik, Steuerung, Einstellung von Sensoren und Robotik), im Maschinenbau (CAD, Technologie, Pneumatik, Hydraulik …) sowie in den numerischen Wissenschaften (Mathematik und Informatik).“

Die vollständige Liste der BTS-Ausbildungen, die nun an 16 Lycées angeboten werden, gibt es online unter diesem Link.