Do., 9. Juli 2020

Premium /  


  1. jang_eli /

    Besjen spéit gemierkt mat wem PID sech do agelooss hat. Mee besser spéit wéi nie.

  2. Kevin Trump /

    Aber bitte vorher noch die kitschige Wahlwerbung entlang der Straßen, innerhalb einer Woche entfernen!

  3. Romain K /

    Deen 2. letzten Saatz am Artikel muss een bessen emwschreiwen: ‘Manchen Piraten waren der Überraschungserfolg bei den Parlamentswahlen des vergangenen Jahres zu Kopf gestiegen………

    • Romain K /

      An ech sin wirklech gespaant op d’Piraten waehrend deser Legislaturperiod hier 2 Mandaten behaalen…oder op net beemol een Wiessel vun deem engem oder aneren stattfennt…bei eng aner Partei oder als ‘independant’…….loossen mir on mol iwerraschen……..

  4. Johny Grill /

    Die Mitglieder der PID wurden letztes Jahr dringend gebraucht um 60 Kandidaten zwecks Listenfüllung zu haben. 2019 mussten sogar 3 Kandidaten aus der Gemeinde Petingen herhalten da niemand anders zu finden war.
    Außerdem musste die Wahlwerbung quer durchs Land platziert werden und später entsorgt werden.
    Anderes war von Georgen nie geplant, und eigene Meinungen waren sowieso irrelevant.
    Immerhin sitzt er jetzt im Parlament, stellt tiefsinnige parlamentarische Fragen, macht schöne Reisen und hat ein geregeltes Einkommen.

    Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen.

  5. Muller Guy /

    PID an Piraten sin komplett iwerflesseg. Dat sin einfach nemmen Wielerstemmen an den Sand gesat. Den Här Colombera soll nemmen dat machen wat en ganz gut kann; Dokter spillen. Newenbei nach Buegermeeschter zu Vichten an dann huet hien een vollen Pensum. An all aner Politik soll hien opgin. An d’Piraten kennten no denen nächsten Wahlen komplett verschwannen. Keen brauch se, keen vermesst se dann. Sou wéi sou: Eng Partei mat enger Persoun als “Wichtegmacher” an “Gerne Gross” an nach puer blann Matleefer déi dann och nach zum Selbstzweck messbraucht gin. An dat leider nach selwer net raus font hun. Wat soll dat?

  6. josiane /

    Da es bei den Europawahlen seitens der Piraten keine Plakate mit regenbogenfurzenden Einhörnern gab, wie bei den Parlamentswahlen, war die Pleite diesmal ja vorprogrammiert. Im Übrigen finde ich es Schade, dass es im Tageblatt keine Südenseiten mehr gibt.

  7. Jacqueline /

    Ob Piraten oder PID, déi hun all eng matt der Dënn. Könne sech nët ausdrécken, hir Iddien sin nët duerchduecht, an si sichen no egal waat fir engem Thema, fir sech attraktiv ze maachen. Sou Leit hu matt richteger Politik naischt ze din.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen