Sa., 4. April 2020

Premium /  


  1. J.Scholer /

    Islam , Judentum, Christen haben seit jeher das Dahinsiechen der Menschheit durch eine Epidemie gepredigt. Nun mag wer glauben der will, doch Fakt ist die Militärs waren noch immer an der Entwicklung von NBC Waffen interessiert, wobei vom Milzbrand bis zum Ebola Virus , das Virenprogramm zum Standard militärischer Optionen stand.Plum Island oder das Lugar Center sind sicher keine Erholungsheime für gestresste Wissenschaftler , wird hier konsequent an biologischen Waffen geforscht. Beispiel:Die Pocken wären längst ausgerottet , doch die USA und Russland halten diese Viren noch immer künstlich am „ Leben“, wobei das Leben eher untergeordnet und die Pocken noch immer Option einer geeigneten Waffe zur Dezimierung der Bevölkerung ist.

  2. Jacques Zeyen /

    Kaufen? Müssten die Masken nicht flächendekend mit Flugzeugen abgeworfen werden um diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten? Ist die Ansteckungsgefahr durch diese Menschenansammlungen nicht ungleich größer als es der Schutz durch eine Gazemaske wäre? Wenn Ärzte schon infiziert werden,dann muss man sich doch Fragen nach dem Nutzen solcher Masken stellen. Wer erinnert sich noch an die Massenhysterie als Tamiflu auf den Markt kam? Milliarden für nix. Vielleicht wird man sich nach dieser Pandemie Fragen stellen über Hygienezustände in Megastädten und absurde Traditionen. Das scheint doch die Quelle allen Elends zu sein so wie einst die Pest oder Cholera.

    • Frank Goebel /

      Bitte verbreiten Sie keine Falschmeldungen und Verschwörungstheorien! In dem von Ihnen verlinkten Artikel der “South China Morning Post” ist lediglich die Rede davon, dass Covid-19 einen mutierten Anteil enthalte. Jedoch wird an keiner Stelle nahegelegt, es handele sich bei Covid-19 oder bei HIV (!) um einen “künstlichen Virus”.

      – Beste Grüße, Ihre Redaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen