Mi., 16. Juni 2021



  1. Carlo /

    Aufforsten wäre keine gute Lösung. Ideal wäre das Gebiet den Pionierpflanzen und -bäumen zu überlassen, damit die Vegetation sich an diesem speziellen Standort selber reguliert. Jede Art unserer Bäume kann sich später durch Absamen über Distanz auf so einem Gebiet wieder ansiedeln. Es gibt eine ganze Reihe von schnellwachsenden Sträuchern und Hölzern, die aber zuert mal dort wachasen sollte und den Humus aufbauen. Das Problem ist einfach, dass man meint, es müsse so schnell wie möglich, laut einem definierten Bild ein neuer Wald dort stehen.

    • Jacques Zeyen /

      Genau.Im Bayrischen Wald gibt es ein großes Areal wo die Natur sich selbst überlassen wird.Da hat nicht mal der Förtser Zugang.

  2. spëtzbouf /

    Einfach Gummibäume pflanzen, sind immer grün und pflegeleicht 🙂

Kommentieren Sie den Artikel