Fr., 14. August 2020

Premium /  


  1. Marius /

    Schon mit der Ernennung des Herrn Juncker als Präsidenten der Europäischen Kommission, wurde der Bock zum Gärtner gemacht. Die Bankenaufsicht nach Luxemburg zu holen, ist nun die von Luxemburg gewünschte Richtung für das internationale Bankensystem. Einem Land das an Steuerflucht beteiligt ist, das immer noch als Steuerparadies in der internationalen Presse gehandelt wird und schon mehrmals Ohrfeigen aus Brüssel bekam, wegen seiner fragwürdigen Methoden. (siehe Luxleaks usw)

  2. Serenissima /

    Wie sollte Luxemburg da eine Chance haben, bei all den Finanzskandalen in den letzten Jahren, insbesondere Panam Leaks; nur um diesen zu nennen, und mit einem Finanzsektor Oberaufseher der zuvor in einer Bank gearbeitet hat die 265 Panama Gesellschaften gegründet hatte und wo er, notgedrunge als Stellvertetdender Direktor in der Rechtsabteilung, tüchtig mitgeholfen hatte….? Das wird sich alles gegen Luxemburg als Sitz der EU Bankenaufsichtsbehörde schlecht auswirken….und am Ende wird diese Behörde sich in Frankfurt, in der Nähe der EZB niederlassen….

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen