Di., 28. September 2021



  1. Prox /

    Net jiddereen deen nach net geimpft as, as zwangsleefeg en Impfgéigner. Schuet, dass do rem alles an een Dëppe geheit gëtt.

  2. Pick /

    Firwaat eng drëtt Impfung, muss daat sin,
    wou ass dann do eng Analyse an Ursaach,
    mussen d’Leit voll Gëft gespretzt ginn,
    alles ass ësou wiesou eng Emstellung fir d’Zukunft,
    mais hätten d’Leit vill méi Vernunft an Respekt,dann wär
    munches och aanescht.

  3. In die aaner /

    Die sich selbst zu Medizinmänner des aussterbenden Stammes der Luxianer erklärten Häuptlinge haben am Lage-Feuer gesprochen. Howgh ! Widerredner an den Marterpfahl , oder ?

  4. Pit /

    Sagen wir mal so:
    Die meisten nicht geimpften Menschen sind keine Impfgegner sondern wollen – aus persönlichen Gründen egal welcher Art – sich nicht impfen lassen. Das Recht steht ihnen zu – laut Grundgesetz !
    Dass diese nun als asoziale, unverantwortliche usw Bürger hingestellt werden gehört zum schlechten Ton der Medienlandschaft und vieler Politiker. Wir sollten mal annehmen, dass diese Menschen meistens gesund sind , wie übrigens 90% aller Luxemburger zu keiner Zeit infektiös belastet waren. Dass auch Geimpfte ( bis zu 40% ) dann auch wieder betroffen sein könnten, trotzdem aber Privilegien geniessen, ist ein einmaliges Ergebnis heutiger politischen Entscheidungen.
    Wollen Ungeimpfte sich dann testen lassen – sozusagen als Beweis eben keine Gefahr für andere zu sein und auch als Dienst an der Gesellschaft, müssen diese den Test aus eigener Tasche bezahlen. Steuerzahler sind aber nicht nur Geimpfte sondern auch die anderen. Sowohl die Unterstützung der Betriebe wie auch die Kosten für das Impfen wurden von beiden Gruppen getätigt. Hier wurde dem Solidaritätsprinzip gekündigt !

Kommentieren Sie den Artikel