Aleksander Ceferin ist als UEFA-Präsident wie erwartet wiedergewählt worden. Der Slowene wurde beim Kongress der Europäischen Fußball-Union am Donnerstag in Rom per Akklamation für vier Jahre im Amt bestätigt.

Ceferin führt den Kontinentalverband seit September 2016. Damals setzte er sich unterstützt von luxemburgischen Fußballverband FLF in einer Kampfabstimmung gegen den Niederländer Michael van Praag durch und übernahm die Nachfolge des gesperrten Michel Platini.

Zuvor war der 51 Jahre alte Jurist auf der internationalen Funktionärsbühne kaum in Erscheinung getreten. Als UEFA-Chef ist er per Statuten auch Vizepräsident im Weltverband FIFA.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here