Ein Bestechungsvorwurf erschüttert derzeit den Luxemburger Fußball (siehe Artikel: Ehrenpromotion: Ein Bestechungsvorwurf erschüttert Luxemburg). Der FLF-Verwaltungsrat hat sofort reagiert: „Wir haben den Fall am Dienstag an das Verbandsgericht weitergegeben“, erklärte Anwalt und FLF-Vizepräsident Jean-Jacques Schonckert gestern. Vor der Partie zwischen Mühlenbach und Rodange soll der Rodanger Keeper João Machado von einer unbekannten Person angesprochen und gebeten worden sein, das Spiel zu manipulieren.

Mühlenbach will die Vorwürfe, hierfür verantwortlich zu sein, nicht auf sich sitzen lassen und schaltete die FLF sowie einen Anwalt ein. In seiner Sitzung am Donnerstag wird sich das Verbandsgericht erstmals mit dem Fall beschäftigen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here