Im Juli 2014 wurde mit dem Bau der neuen Escher Jugendherberge begonnen. Rund drei Jahre später sind die Arbeiten nun fast abgeschlossen. „Am 23. Mai erwarten wir die ersten Gäste, die erste Woche ist schon ausgebucht“, erklärte die Sprecherin der „Les Auberges de jeunesse luxembourgeoises asbl.“, Martine Backendorf, gegenüber dem Tageblatt.

In den kommenden beiden Wochen müsse man aber noch etwas Gas geben, damit die Eröffnung rechtzeitig erfolgen könne. Die Gestaltung des Vorplatzes der Jugendherberge wird noch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Das gesamte Projekt soll kurz vor den Sommerferien oder nach dem Kollektivurlaub fertig sein.

11 Millionen

Die Gesamtkosten für den Bau liegen bei rund 11 Millionen Euro, die sich die Stadt Esch (5 Millionen) und der Staat (6 Millionen) teilen. Der Neubau des Escher Bahnhofs, der gleich neben der Jugendherberge entsteht, wird noch etwas länger dauern. Die Eröffnung soll voraussichtlich Ende 2017 erfolgen.

LL