Ein 58-jähriger Luxemburger ist am Mittwochabend zwischen Grevenmacher und Oberdonven ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist er von der Straße abgekommen und in ein Feld gesteuert. Nach einigen Hundert Metern kam der stark beschädigte Wagen in einem Waldstück in der Nähe eines Feldes entlang dem CR143 zum Stillstand.

Die Rettungsdienste erhielten gegen 19.20 Uhr einen automatischen Notruf, offenbar aus dem verunfallten Auto. Der Mann verstarb jedoch noch am Unfallort. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Spurensicherung seitens des Mess- und Erkennungdienstes an.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here