Mi., 21. Februar 2024




  1. DanV /

    Ganz genau! Statt sich endlich am Wiener Modell ein Beispiel zu nehmen, wird die ewige Zauberformel „der Markt wird‘s schon richten“ aus der Mottenkiste geholt.

    Gambia hat einen sträflichen Bruch im schon vorher aufgeheizten Wohnungsmarkt verursacht. Nun brennt es ! Die einzige Möglichkeit, die Nachfrage zu beruhigen, wäre eine massive Investition in den staatlichen Wohnungsbau.

    Scheint, als ob keine Partei sich an eine solche Politik herantraut. Was ist das Problem?

  2. Emile Müller /

    Wen wundert es, jene „liberalen“ Parteien, die auf „Du und du“ mit den größten Baulöwen des Landes sind, welche trotz ach soi großer Krise zum Unternehmer des Jahres gekrönt werden und als Dank die Halbe Partei privat zur Geburtstagsfeier einladen… Ein Schelm wer sich da was Böses bei denkt… Wer regiert eigentlich seit gefüllt ewig und bereits viel zu lange die Stadt, ach ja die DP um Lydie Polfer… Und wer glaubt, dass jetzt unter dem blauen Superminister Meisch, der sein „Können“ bereits 10 Jahre im Bildungsministerium zeigen konnte und welches nun vor dem vollkommen ruiun steht, mal so nebenbei die Krise managen könnte, dem ist auch nicht mehr zu helfen… Die junge Generation hat keine Perspektive und Zukunft hier im Land mehr… Danke an die DP.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos