LeserforumUnd immer wieder grüßt die Plage Feuerwerk und Silvesterböller! 

Leserforum / Und immer wieder grüßt die Plage Feuerwerk und Silvesterböller! 
 Foto: dpa/AP/Matias Delacroix

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Es wird in einem fort gejammert und gestöhnt, dass der Verdienst hinten und vorne nicht ausreicht und es nicht genug bezahlbaren Wohnraum für jeden Bürger gibt, aber für Flugreisen im Sommer oder Skiferien im Winter und Böller an Silvester ist dann wieder genug Geld da! 

Wer das alles versteht, muss schon einen komischen Humor haben!

Ganze Städte und Dörfer werden wegen Wohnungsnot mit Ghettos zugebaut, indem sie mit überdimensionierten Wohnprojekten wie „Wunne mat der Wooltz“, „Elmen“ und so weiter beglückt werden, ohne dass die vorhandene Verkehrsinfrastruktur sowie die Schul- und das Arbeitsplatzangebot und die medizinische Versorgung usw. das überhaupt stemmen können!

Aber alle Not, ob Wohnungsnot oder Geldnot, und Umweltsorgen sind vergessen, wenn eine Zahl wie die, in diesem Jahr von drei auf vier auf dem Kalender wechselt, dann ist kein Verstand mehr da und es gibt Grund genug, um den Hanswurst rauszulassen und das so knappe Geld in die Lüfte des Winterhimmels zu böllern?

Und dieser ganze Spuk sehr zum Verdruss von vielen Tieren und ihren Besitzern und allen, die lieber ihre Ruhe genießen würden, sowie allen Umweltbesorgten! 

Unser Staat wird fast überall dazu, aufgerufen, um mit finanziellen Unterstützungen einzugreifen, aber was tun die so bedürftigen Bürger an Silvester? Das so knappe Geld wird an Silvester verballert. 

Wer soll das verstehen? 

Leute, schaltet mal euer Hirn ein.

Feuerwerke sollten nur erlaubt sein, wenn sie von qualifizierten Profis abgeschossen werden, welche auch für Unfälle und Schäden haften! 

jung.luc.lux
18. Dezember 2023 - 17.13

Hier soll ein totales Verbot für Privatleute gelten.

CG
16. Dezember 2023 - 18.15

Und schon wieder nervt ein Feuerwerk die Escher Einwohner Abgeschossen heute am 16. Dezember 2023 kurz nach 18 Uhr und keiner weiss warum. Dabei hatte die Stadt versprochen damit würde Schluss sein. Von wegen Versprechen.

Hugo
16. Dezember 2023 - 11.13

@JJ / So einfach geht's, jetzt sind wir uns schon fast einig ... nur heidnische Religionen gibt es nicht. Ein schönes Wochenende.

JJ
16. Dezember 2023 - 9.45

@Hugo, es geht um Rauch und CO2 und und.. Religionen können auch heidnisch sein, oder denken sie nur das katholische Gedöhns sei religiös. Wenn man heute den grünen Weltrettern zuhört bleibt nicht mehr viel wofür es sich lohnt aufzustehen. Übrigens brenne ich nie Böller ab. Mein Hund pinkelt mir unter den Tisch vor Angst.

Hugo
15. Dezember 2023 - 15.08

@ plop / Hey plop, dat Geknupps fir Sylvester ass elo schon Ursach genug fir sech opzeregen. Mee ok, Soss awer gut gebrüllt Löwe. (-:

Leila
15. Dezember 2023 - 12.46

Wer stets so verbohrt seine Abneigung bei jeder, selbst an den Haaren herbeigezogene, Gelegenheit gegen Religionen kund tut, kann schon mal Tatsachen durcheinander bringen, was aber Nebensache ist. Hauptsache, alle Einfältigen bekommen vom "Allwissenden" eingebläut, dass sie klein und dumm sind...

plop
15. Dezember 2023 - 11.42

@hugo Dat Geknupps aus der Ukraine kennt och gleich haihin. Dann hut dir jo eng Ursach sech opzeregen.

Hugo
15. Dezember 2023 - 11.09

@JJ / Ein nicht vergleichbarer Vergleich. Beim Burgbrennen entstehen keine hirnrissigen Explosionen und es geht bereits auf die Kelten zurück, also nicht religiös sondern heidnisch. Wenn ihre Freude am Leben aus Explosionen besteht dann gehen sie in die Ukraine oder nach Gaza. ... oh mei

JJ
14. Dezember 2023 - 21.34

Und um den Winter zu vertreiben machen wir, hurra,Burgbrennen. DAS ist doch nichts im Vergleich zu ein paar Knupperten. Was sind wir für eine verlogene Gesellschaft. Sobald eine hirnrissige Tradition, am besten religiösen Ursprungs,dahintersteckt ist alles erlaubt. Freude am Leben ist wegen Klima verboten...oh mei.

Hagar
14. Dezember 2023 - 16.34

Der Besitz und das Abfeuern von Feuerwerk müsste landesweit sofort verboten werden. Bei Zuwiderhandlung müsste eine empfindliche Geldstrafe verhangen werden.

Leila
14. Dezember 2023 - 11.18

Woanders bieten Städte großartige Laser-Shows an - lautlos und nicht minder schön.

Beobachter
14. Dezember 2023 - 10.12

Feuerwerk sollte als Waffe zählen und verboten sein, vom Verkauf bis zum Gebrauch!..

den trottinette josy
14. Dezember 2023 - 9.36

Muss das wirklich sein? Wann wird es endlich landesweit zu einem Verbot dieser privaten Feuerwerke und Knallereien kommen?