Fr., 12. April 2024




  1. JJ /

    „..dass der Cannabiskonsum eine schädliche Wirkung auf das Gehirn,..“ Mit Verlaub,das Handy hat eine schlimmere Wirkung auf das Gehirn eines Jugendlichen als Cannabis( Prof. M.Spitzer ). Dass Cannabisjkonsum schädlich sein soll ist überhaupt nicht bewiesen.Es gibt auch „Wissenschaftler“ die die Darwinsche Evolutionstheorie in Frage stellen.Und,wenn wir das Zeug nicht legalisieren werden die Konsumenten es sich auf illegale Weise beschaffen,wie die anderen Drogen auch.Allein der Alkohol(sehr schädlich) ist legal. Diese falsche christkatholische Doppelmoral ist aus dem Rennen im 21.

  2. Leila /

    Dafür nimmt die Begleitkriminalität ab! Das heißt nicht, dass ich für Drogen bin. Die Auswirkungen von Alkohol sind sehr viel schlimmer, weil er enthemmt und für viel Leid sorgt. Straftaten wie Mord, Totschlag, familiäre Dramen werden meistens unter Alkoholeinfluss begangen.

  3. Lorang Yves /

    LOL, hunderttausende Luxemburger brauchen nicht mehr auf dem Bahnhof ‚einzukaufen‘, das ist doch was die Rechten wollen.

    Die Leute lernen gerade wie man das macht und die werden es NIE wieder aufgeben.

  4. Pim /

    @ Leila/ Warten sie ab bis die ersten legalen 4 Pflanzen (lachhaft) ihre Früchte tragen. Dann werden sie die Sache anders sehen.

  5. jung.luc.lux /

    Canabis ist und bleibt eine Droge genau wie Alkohol (Wein, Bier, Schnapps) und Zigaretten. Gambia kurbelt den Drogenkonsum an.

  6. Fantine /

    @jung.luc.lux

    „Canabis ist und bleibt eine Droge genau wie Alkohol (Wein, Bier, Schnapps) und Zigaretten. Gambia kurbelt den Drogenkonsum an.“

    Ist doch gut, besser als Opiate.
    Und Kiffer wählen auch keine CSV, ein zusätzlicher Bonus.😋

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos