Fr., 23. Februar 2024




  1. Robert Hottua /

    Guten Tag Herr Schiltz,
    wie hat denn eigentlich die Monarchie in Luxemburg ab 1933 auf die Nazipropaganda im monarchienahen päpstlich-unfehlbaren „Wort für Wahrheit und Recht“ reagiert? Vielleicht ist hier ein Grund für die aus dem Bett Zerrung der furchtlosen Monarchin durch furchterfüllte landesverräterische Politiker zu finden. Hochverrat eines anvertrauten demokratischen Rechtsstaates an eine diktatorisch-faschistische Macht ist ja kein Kavaliersdelikt.
    MfG
    Robert Hottua

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos