Di., 7. Dezember 2021



  1. Galup /

    Exzellenten Artikel Här Goetz, mee des Situatioun as am Fong stellvertretend fir eis gesamt Situatioun zu Letzebuerg. Ikea, Free Fly, Elektro Carting an esou weider sin och am Keim ersteckt gin well iergendwei iergend zouech iergend een just no Problemer an net no Leisungen gesicht huet. Pädagogesch net ganz wertvoll wann mer dei Jonk motiveieren wellen. Mir kennen net all Bankier oder Multi-Konzern sin / gin.

    Pizza därf net aus dem Automat kommen? Den Apparat as an Italien vun italiener erfonnt gin an et stinn der mettlerweil an allen Grousstied an Italien (ennert aanerem zu Roum an der Gare). Genau nieft dem Cola’s Automat an dem Breidercher’s Automat.

  2. Nomi /

    Nach emmer mei‘ industriell Mal-Bouffe kann d’Zukunft och net sinn !

  3. jean-pierre goelff /

    …an mat Google zu Biissen wärt et och an d’Boxs goën!Eng Aarmseïlichkeet sonnergleichen!

  4. Blaat‘s Gast /

    @ Herr Marco Goetz
    Unterzeichneter erlaubt sich bei dieser „PIZZA- Gelegenheit“ Sie höflich an ihre Ende 2019 und Anfang 2020 in vier im Tageblatt veröffentliche halbseitigen Artikel «  SCHILDA LÄSST GRÜSSEN »zu erinnern in denen sie über die seit dem 16.9.2019 ( unrechtmässig * ) vollkommen unsinnige an falscher Stelle installierte borne escamotable, Hebe-Senkpoller genannt,und die damit verbundenen Sturheit und Unverständnis von der Gemeinde gegenüber den schwer geschädigten Einwohner der entfernten Pierre Claudestrasse die Wahrheit geschrieben haben.
    Also wie bei der heutigen Pizzageschichte schon seit Amtsantritt der heutigen Gemeindeobrigkeit von Geschmeidigkeit und Verständnis des neuen Stadtherrn und seiner 4 Apostel von Anfang an keine Rede.
    * Poller wurde von Gericht auf Dokumenten bezüglich der Fussgängerzone Alzettestrasse aber nicht der PAG-Unterlagen der nicht zur Fussgängerzone gehörenden Pierre claudestrasse um die es sich handelte, als „legal „ erklärt !!! (Gerichtliches Fehlurteil ! )
    Gaston Blaat, 6 rue Pierre Claude

  5. verviers /

    „Oder anders gefragt. Warum sind bei einer solch harmlosen Sache nicht mehr Geschmeidigkeit und Verständnis vonseiten der Gemeindeverantwortlichen möglich?“

    Der Bürgermeister glaubt an sprechende Schlangen, was erwarten Sie?

  6. Jason /

    Soulaang d’idée net vun da escher gemeng kennt sin dei politiker mat naicht averstannen an zefridden d’as emmer esou . Ed as traureg das emmer gesoot gedd mach dech selbststaenneg mais no onsen regelen an bezuehl daefteg . Wann da dat net gefaellt dann geih zwousch annescht. Sou as devise haut.

  7. machiavel /

    hmm…dann maacht et wéi an der Uelzechtstrooss, wann’s de wëlls Pizzaen verkaafen, verbitt den Velo an der rue Jos Kieffer an Henri Koch. Seit dem Velosverbued verkeeft sech daat wéi géckeg!

  8. schullerpiir /

    Et gin esou vill Automaten fir Gedrenks an Iessen. Wou ass hei den Problem??? Wann et en Automat fir Kachkeis, Bouneschlupp an Kuddelfleck wir? Ging dann éen eng opfeiren???

  9. HTK /

    „Automaten“ sind halt Job-Killer. In jeder Form. Und ob das Zeug aus dieser Maschine wirklich die „best Pizza“ ist, ist fragwürdig. Wie erledige ich den Bäcker an der Ecke? Indem ich ihm einen Brotautomaten an die Ecke gegenüber stelle. Aber der Kunde hat da ja auch noch mitzureden.

  10. Jimbo /

    Keng normal Persoun geet an den Automat,
    ausser et well en zw. 14-18.00 Auer
    oder no 23.00h eng Pizza.

    Wann dei Automaten iwwerhand huelen sollen,
    ass dat just en Zeechen das dPizza am Resto naischt ass.

Kommentieren Sie den Artikel