Mi., 28. Juli 2021



  1. fluppes /

    „Dafür würde der Staat aber 100.000 Euro pro Jahr bei Strom- und Unterhaltskosten sparen“. An déi geheie mir dach zig mol nees fir aner Saachen zur Fënster eraus? Peanuts…

  2. ROBERT POLFER /

    Wann 1 schweieren Unfall durch Belichtung verhennert get huedet sech schon bezuelt gemach mat denen angeblechen 100.000 € .

  3. Seb Lang /

    Petitionären, gidd emol an Belsch kucken wann dir op Breissel fuert!
    An den 70-80er Joren war alles beliicht, fir Katz an wat d’Belsch dat kascht huet wöllt keen wessen!!!
    ech mengem hei am Land gin mir all Dag mei d______ !
    Et waer besser dir geingt eng Petitioun fir mei heich Stroofen, wann net Prisongsstrofen fir Handybenotzer
    machen.

  4. K1000 /

    Dann hoffen ech dass den Här Bausch no deem nächsten deitlechen Accident op enger Autobunn weinst schlechter Siecht zur Rechenschafft gezu get. Wei hien t’Luutepotoen ofsee geloss huet huet en schliesslech “ grob fahrlässig“ gehandelt an „das Leben von anderen in Gefahr gebracht“ .

  5. Schmeler Michel /

    Wat kascht dann dei Wanterzait. Leit dei Owes mid geschafft sin an manner konzentreiert heem fueren am Deichteren an am Sauwieder. Accidenter virprogrammeiert. An Owes get eichter mei Stroem verbraucht, och Autosluchten brauchen Energie. Caféen asw. Wat brauch een da Mueres. Kaffismaschinn, Foen, Raseierapparat en net Villes mei. Totale Schwachsinn dei Wanterzeit.

  6. Laird Glenmore /

    Es gibt doch genug Beleuchtung am Auto und wer damit nichts sieht der sollte seinen Führerschein abgeben solche Menschen sind eine Gefahr für alle anderen Verkehrsteilnehmer.
    Was haben die Politiker mit der Blödheit der Autofahrer zu tun, nichts.
    Es ist immer besser die Schuld bei den anderen zu suchen als über seine eigene Inkompetenz nachzudenken.
    Wenn ich manche Autofahrer sehe frage ich mich so wie so wie die den Führerschein bekommen haben.

  7. René Charles /

    Virun e puer Joer ( Mengen virum Här Bausch senger heuteger Positioun) as op der A6 Richtung B. een déidlechen Accident geschitt, kuez virun der Ausfahrt Mamer/Cap. Een Auto, deen e kurzen am Elektresch hat, as um Pannesträifen stoe bliwen. D’Luuten vun der Autobunn waren aus. De Mann as mat sengem Auto ewech geholl gin an hat keng Zäit fir e Pannendräieck ze setzen. De Camion as just e bessen no riets vun senger Pist gefuer.

    Alles eng Affär vum Zesummentreffen vun negative Emstänn. Op där Plats sin d’Luuten stoen bliwen bei der Aktioun vun 2014.

Kommentieren Sie den Artikel