Di., 3. August 2021



  1. Pompier Sam /

    „Die Arbeitszeiten der Mitarbeiter, erklärte er, ändern von Woche zu Woche und lassen kaum ein Privatleben zu. Die Angestellten würden in der Realität nicht in die Ausarbeitung der Arbeitspläne einbezogen – diese würden von oben herab diktiert“ Ben jo, dat as och den Fall bei all den Leit dei bei der Bunn, um Flughaafen, an den Spidäler, etc etc schaffen. Wou as den Problem?

    • Thomas Bosch /

      Wenn Sie das so sehen wollen, warum arbeiten dann Postbeamte, Aerzte, die Behörden und Gerichte nicht auch Sonntags?! Zum einkaufen muss ich mich nicht von meinem Arbeitsplatz entfernen oder gar Urlaub nehmen, für alle vorher erwähnten Dinge schon!
      Man sollte unsere Beamte mal zu Sonntagsarbeit zwingen bzw. nötigen, dann wäre dieses total unnötige Thema endlich vom Tisch und Tankstellen und Geschäfte blieben Sonntags geschlossen. Wem das nicht passt kann gerne beispielsweise in die USA auswandern wo man Sonntags auf den Highways im Stau steht wie an jedem anderen Wochentag auch.

      • Romain K /

        Geanu richteg. Absolut enger Meenung matt iech. Et ass traurig datt an onser verwinnter an verschwenderischer Konsumgesellschaft d’Leit nach just mussen zu aller Stonn an zu allen Deeg ankaafen goen. Et mengt een wirklech d’Menschheet weisst soss neischt méi matt hierer freier Zeit, Sonndes an d’Feierdeeg unzefänken an nach just an den Geschäfter wellen ze hänken….jejeje…..

      • Pit Senninger /

        Op der Post schaffen vill Leit am Tri Sonndes an d’Doctoren an den Spidäler och!

        Edh verstinn wirklech net wou dir kennt dergeint sinn dass mei Arbeschtsplatzen geschaaft ginn, well et verlangt jo wirklech keen dass d’40 Stonnenwoch soll ofgeschaft ginn!

  2. Marcel /

    Es gibt doch Beispiele wo es klappt.
    Zum Beispiel beim OPE Objectif Plein Emploi, da haben wir es gut gemacht mit den Arbeitszeiten.

  3. MarcL /

    „Bis zu den nächsten Wahlen sei es jedoch nicht mehr sehr lange, …“ – Interessant wär et ze wëssen wéivill wahlberechtegt Leit am Eenzelhandel schaffen.

  4. Maickel.m /

    allso was der obgl sagt/schreib ist rischtig mann hat kein Privatleben hab die Erfahrungen gemacht und hab gekündigte da es nicht mehr gin hab mein Verein Club vernachlässigt. freunde fermillie und meine Hobbys . bin fast zusammengebrochen .

  5. Chrigeline55 /

    Firwat peche mer emmer nach un der 40-Stonnewoch? Wann eis Aarbechtszaiten mol endlech mei flexibel waeren , waer mei Zait fir d Kanner etc meiglech.Natiirlech breicht een dann e feste Stonneplang.Et waert emmer Aarbechte gin wou dat eben net meiglech ass,ma dat weess e jo dann vu vir eran ( Spidol etc) Ech sin dofir,dass och Buroen wei Steieramt a Passburo Samschdes oder Sonndes op hun , an och eng permanence de Weekend op der Krankekees, da brauch een sech kee Conge mei ze huelen !!

Kommentieren Sie den Artikel