Di., 7. Dezember 2021



  1. Realist /

    Nanu? Regeln bei der LSAP die Sektionsvorsitzenden ihre Nachfolge wirklich selbst, nach Art einer Erbmonarchie? Wird nicht wenigstens pro forma nach weiteren Bewerbern gefragt? Und was, wenn die Generalversammlung Frau Bofferding, selbst wenn sie einzige Kandidatin wäre, keine Mehrheit schenken möchte? Oder sind Abstimmungen bei den Sozis jetzt auch schon passé, bzw. steht das „überwältigende Ergebnis“ immer schon von vornherein so bombenfest, dass Herr Remackel nicht mal über ein Alternativszenario nachzudenken braucht? Hm. Womöglich haben wir hier schon zumindest einen ersten Erklärungsansatz für die Wahlniederlage vom letzten Jahr…

    • René Charles /

      Sehr gut gesehen.
      Übrigens schauen alle Parteien nach der Quote, also den primären Geschlechtsmerkmalen der Kandidaten, statt nach Kompetenz und Sachkenntnis.

      Das Ding mit der Quote ist oberfaul.

Kommentieren Sie den Artikel