Mi., 8. Dezember 2021



  1. HTK /

    „Wichtiger als die Volksbefragung scheint der CSV aber die Rückeroberung der Macht zu sein. “ Genau. Den Nool op de Kapp.
    Wenn Nasen wie Wolter oder Spautz wieder an der Oberfläche erscheinen ist Vorsicht geboten. „Es sollte keine offizielle,dafür aber eine demokratische Prozedur werden?“ Dass für Mischi Demokratie besser nicht offiziell sein sollte ist nicht weiter erstaunlich.Wenn die CSV das Werkzeug „Referendum“ aus dem Köfferchen zieht scheint die Verzweiflung doch groß zu sein. Mit allen Mitteln an die Macht.Das scheint offensichtlich. Vielleicht hat auch der Schmuddelfeldzug gegen unseren Premier damit zu tun? Wer weiß das schon.

  2. Darius /

    „Dee séchere Wee‘ wurde doch schon mehrmals überschwemmt und fortgespült.

  3. EAK /

    @HTK
    Schmuddelfeldzug gegen unseren Premier? Es sollte hier vielmehr die Frage gestellt werden wie verzweifelt an die Macht klammert. Gambia hält es offensichtlich nicht für nötig aus schwerwiegenden Fehlern die Konsequenzen zu ziehen. Der Schaden welcher Luxemburg derzeit auf internationaler politischer Ebene zugefügt wird wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen: Plagiatsvorwürfe gegen den Premierminister dürfte der Glaubwürdigkeit sehr zuträglich sein, Mobbing durch eine (nun Ex-)Europaabgeordnete wird seitens der DP lapidar als abgeschlossen bezeichnet ohne jegliche Konsequenzen, wiederholte Ablehnung von Anfragen zu einem Treffen mit der EU Kommission betreffend Steuerfragen durch den Finanzminister trotz neuer Offenlegungen, mehrjähriges versäumen von Fristen zur Umsetzung von europäischen Direktiven, Verschwendung von Steuergeldern durch unkontrollierte Investments in Gesellschaften mit anschließenden Insolvenzen, aussitzen von Interessenkonflikten durch die einzelnen Minister ohne dass hierzu Transparenz geschafft wird, …

  4. J.C. Kemp /

    @HTK: Kleine Frage am Rande. Wo stand das heimatliche Nest der Reporterkreuzzügler? Eine Art 5. Kolonne, gewollt oder ungewollt, im Dienste der Polterer der zerstrittenen, schwindenden Oppositionspartei? Mir sind sie nicht geheuer.

  5. HTK /

    @EAK,
    verzweifelt? Gambia hat keinen Grund verzweifelt zu sein.Sie haben die besten Resultate seit gefühlten 300 Jahren CSV. Auch wenn die CSV mittlerweile behauptet die Ideen (Tram,ÖT,)seien auf ihrem Mist gewachsen,der Fortschritt kam durch Gambia (Trennung Kirche/Staat,wenn auch nur halbherzig),guter Job bei Corona usw.
    Da dürfte eine Imagebeschädigung des Premiers durch Starjournalisten doch locker weggesteckt werden zumal der Tatbestand mit dem Politiker Bettel nichts zu tun hat.

  6. Amira /

    @HTK

    „Da dürfte eine Imagebeschädigung des Premiers durch Starjournalisten doch locker weggesteckt werden zumal der Tatbestand mit dem Politiker Bettel nichts zu tun hat.“

    Was für ein Schaden?
    Er braucht ja nicht mal neue Visitenkarten ohne Dr. zu drucken.

Kommentieren Sie den Artikel