So., 14. April 2024




  1. liah1elin2 /

    Echt jetzt, weder die Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg im März 2023 noch Herr Gloden, Ende 2023 waren im Besitz von belastbaren Daten, mit denen das Bettelverbot zu rechtfertigen gewesen wäre?
    Wahrlich eine staatsmännische und vorausschauende Entscheidung dieser Regierung🤔
    Aber ok, das war ja bekannt, ein Abbruch der Übung und zurück auf Feld 1 wäre keine schlechte Idee.

  2. JJ /

    „Auch Goergen glaubt, dass es organisierte Bettelei gebe. „Aber ob es so schlimm ist, wie es der Minister sagt, das weiß ich nicht.“ Was soll der Quatsch. Organisierte Bettelei ist immer schlimm. Die Bettler gehen den Menschen ja nicht nur auf den Sack,es sind auch Menschen die von Bandenchefs drangsaliert werden und abends abliefern müssen. Sklaven eben. Also Captain Sparrow: überlegen bevor man etwas sagt.

  3. mn3L76 a /

    Gloden hat jetzt schon versagt und abgewirtschaftet. Um in der Sprache von JJ/ zu bleiben: dieser Innenminister geht einem mächtig auf den Sack.

  4. jwirth528 /

    Den Gloden ass een totalen Nullekacker. Demissioun ass dee eenzeg sortie aus der Krise.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos