Mo., 2. August 2021



  1. johnny 44 /

    Wéini huet dann eis Police emol Zäit déi Kriminel Reiberen, Abriecher,Vergewaltiger a.s.w zë entlarwen an anzespären?

    • DINGO /

      Villäich dann wann emol verschidden Ministeren oder soss Möchtegernbesserwisser séch aus der Police hirer Arbecht eraushaalen géifen, statt se jhust fir hir Zwecker ze messbrauchen.

    • BillieTH /

      ist kein politische Priorität…steht nicht im Wahlprogram von Dei Greng und LSAP (und vielleicht auch nicht ganz oben bei DP und CSV)

    • Blacky /

      Einen Polizeisstaat haben wir ja schon .
      Die Polizei setzt sich heute schon ueber bestehende Gesetze hinweg .
      In meiner Wohnstrasse besteht beidseitige Parkerlaubnis , letztes Jahr parkte ich vor meiner Haustuer ( 15 Uhr ),gegen 19uhr parkte Nachbarin Strasse zu ,Nachbarin rief Polizei !!
      Polizei setzte sich trotz Zeugen, ueber das Gemeindereglemente und laut Aussage der Polizei interssiere Sie der Code de la Route nicht ! Warum muessen die Leute denn den Code de la Route lernen ,wenn es nach gutduenken gilt oder nicht !!! Sogar die Polizeidirektion stimmt bei Reklamation ,dieser Handhabung zu !!
      Also schliesse ich daraus dass in Luxemburg keiner sich wundern muss ,wenn keiner sich mehr an die Gesetze haelt ,wenn der Fisch sogar vom Kopf der Gesetzgebung stinkt !! Wir laufen direkt in eine Polizeidiktatur hinein oder sind schon drin . Trifft man einen Brieftraeger wird man begruesst ,aber einen Polizisten zu gruessen ist genauso wie wenn man einen Strassenbaum gruesst ,die Reaktion ist dasselbe , mit Uniform geht kei Gruessen ueber die Lippen ,bei zweien gehen nur ein Blick zum anderen ,Motto was will der ??

Kommentieren Sie den Artikel