Mo., 8. März 2021

Premium /  


  1. Till Eule vor dem Spiegel /

    Nun stelle ich mir die Frage , wie ehrlich grüne Politik ist . Einerseits verdammen die Grünen die fossilen Energien , andererseits propagieren , benutzen sie das digitale Netz , wissentlich das digitale Netz längst zu den Spitzenreitergruppe des CO2 Ausstoßes avanciert ist. Ich verweise auf die Studie der Think Tank the Shift Project, Paris das digitale Netz bis 2025 die Spitzenreiterfunktion des CO2 Ausstoßes um das Dreifache der fossilen Energien übernommen hat und die Ziele des Pariser Klimaabkommens von Paris in weite Ferne rücken. Etliche renommierte Publikationen zu diesem Thema kann man auch in der Süddeutschen, Manager,….nachlesen.Was nun die Atomkraft angeht, ist diese noch immer zukunftsweisend, auch wenn die Grünen dies ablehnen, wird sie für zukünftige Generationen notwendig sein,auch wenn in Punkto Sicherheit und Laufzeit strengere Auflagen nötig sind.Solange einseitig die Grünen die fossile Energie besteuern , die Bürger mit erhöhten Taxen ,Bestimmungen gängeln ,…… andererseits aber Militärprojekte wie Drohnen, Satellit, Militärflugzeuge ,Digitalisierung,……bejahen , bleibt die grüne Politik eine Politik voller Widersprüche .

  2. Grober J-P. /

    Frage: Von wem wird diese angebliche „Denkfabrik“ finanziert?

  3. Jean Lichtfous /

    “ Im Namen der jüngeren Generationen …“ dat klengt awer zimmlech iwwerhieflech, an ech froe mech wen Iech dat dann erlabt huet ?

  4. Grober J-P. /

    @ Josy Barthel. Wollte nur wissen, wer dieses „Think Tank the Shift Project, Paris“ finanziert.

  5. Jemp /

    Was heisst hier „Träumer“? „Spinner“ nennt man das. Das perfekte Beispiel lieferte die grüne Annalena Baerbock ( Mitglied des Bundestages und Bundesvorsitzende der Grünen hinter der Mosel) Sie will den Strom im Netz speichern, in den Drähten, sowie man eine gewisse Menge Wasser in den Wasserleitungen speichern kann. Der Blackout wird mit Sicherheit kommen, wenn solche Leute Entscheidungsträger sind. Da kann einem echt angst werden!

  6. Jean Lichtfous /

    Verwonnerlech, datt d’Schreiwer (Jessie Thill, Umweltphysikerin, Sprecherin „déi jonk gréng“, Georges Biever, Geopolitiker, Vorstandsmitglied „déi jonk gréng“) vun desem Text, et net fir néideg fannen, op Commentaire hei net ze äntwerten. ? ?

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen