15. Februar 2017 18:28;Akt: 15.02.2017 18:55

Testspielsieg gegen Charleroi

NATIONALMANNSCHAFT

Die luxemburgische Fussball-Nationalmannschaft hat am Mittwochabend ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Charleroi mit 3:2 gewonnen.

David Turpel hatte die "Roten Löwen" mit einem Kopfball in der 20. Minute in Führung gebracht. Die Vorlage hatte Neuzugang Gerson Rodrigues geliefert.

Nach der Pause kamen die Gäste durch einen Treffer von Massimo Divita zum Ausgleich (65'). Vier Minuten später ging Luxemburg wieder in Führung. Kapitän Mario Mutsch wurde im Strafraum gelegt und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Kevin Malget nahm sich der Aufgabe an und traf zum 2:1.

In den Schlussminuten erzielte Bakar den Ausgleich für Charleroi. Fast im direkten Gegenzug erzielte der eingewechselte Antonio Luisi das 3:2 für Luxemburg.

Das Freundschaftsspiel diente als Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel am 25. März gegen Frankreich. Bei Luxemburg fehlten bis auf Mutsch alle Profispieler. Jans, Joachim & Co. werden erst eine Woche vor dieser Partie zur Mannschaft stossen.

Vor dem Frankreich-Spiel werden die Roten Löwen noch Testspiel egegen den belgischen Zweitligisten Union Saint-Gilloise (8. März) und Standard Liège (20. März) bestreiten. Am 28. März trifft Luxemburg im Stade Josy Barthel auf die Kapverdischen Inseln.

del

  • johnny44 am 16.02.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wann et em guer näischt geet,da wannen eis och.