Nach 25 Jahren gibt Patrick Greis in der kultigen Comedy-Runde „Deckkäpp“ das Zepter ab. Das hat der RTL-Moderator am Dienstag dem Tageblatt bestätigt. Es sei an der Zeit, einem anderen den Vortritt zu lassen.

Die Sendungen der gut gelaunten Truppe würden weiter aufgezeichnet und ausgestrahlt, zumindest bis Januar 2020. Wie es danach mit der luxemburgischen Kult-Radiosendung weitergeht, dazu wollte sich Greis nicht äußern. Am 17. Oktober feiern die „Deckkäpp“ jedenfalls eine große Party im Cactus Belle Etoile mit allen, die dabei sind oder im vergangenen viertel Jahrhundert dabei waren. Dann wird auf jeden Fall viel gelacht und vielleicht auch ein wenig geweint.

7 Kommentare

  1. Kult? an der rtl-geprägten luxemburger “kultur” scheiden sich definitiv die geister… vielleicht sollte man hoppen theid als ersatz verpflichten

  2. Wéi soot de Schwéierpapp: ” Dommkäpp, … schalt aus!”
    Se haaten deemools de Geck iwert Leit mat Behënnerung gemeet. (de Schwéierpapp hatt eng Prothese.)
    Allerënneschten Tirang, fort domat!

  3. Un de Niveau vum Original “Les Grosses Têtes” komme se ni erun. Ech lauschteren di lëtzebuergesch Versioun scho laang nët mei, well et einfach peinlech ass.

  4. Von witzig und lustig, nicht die Spur! Einfach niveaulos. Die glorreichen Zeiten eines Jängi Hopp, Léon Moulin, Hary Hagen, August Donven, Léo Meier, Fernand a Colette, Fernand Fox, Jean Pütz usw. sind leider längst vorbei. Wie wäre es, wenn man ab und an Sketches von diesen echten Komikern auf der Antenne wiederholen würde? Sie gehören nämlich mittlerweile zum ” humoristischen Patrimoine “.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here