In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Hesperingen eine Frau in ihrem Haus überfallen. Die Frau war mit ihren zwei Kleinkindern alleine im Haus, als um kurz nach Mitternacht zwei Männer in das Huas eindrangen.

Die Täter waren laut Polizeibericht mit Pfefferspray und bewaffnet und forderten Bargeld von der Frau. Während ein Täter das Haus durchwühlte, bedrohte der andere die Frau mit einem Messer, schlug ihr wiederholt gegen den Kopf und forderte fortwährend Bargeld von ihr.

Sprachen gutes Französisch

Irgendwie gelang es der Frau, den Tätern glaubhaft zu versichern, kein Geld im Haus zu haben. Daraufhin ergriffen die beiden Männer die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die beiden Täter waren dunkel gekleidet, hatten ihr Gesicht verdeckt und sprachen gut Französisch. Einer der Täter war groß und kräftig, der andere kleiner und dünner.

Tageblatt.lu