Insolvenz

21. Dezember 2012 15:08; Akt: 21.12.2012 15:35 Print

Eifelpark ist pleiteEifelpark ist pleite

Der Eifelpark bei Bitburg ist zahlungsunfähig. Eine Insolvenz wurde bereits beantragt. Ob der beliebte Park im Frühjahr wieder seine Türen öffnet, ist ungewiss.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Eifelparkbetreiber Bernd Capellen hat vor kurzem Insolvenz angemeldet, berichtet der Trierische Volksfreund. Hintergrund ist ein Streit mit der Gemeinde um Pachtzahlungen. Außerdem verzeichnet der Eifelpark nach eigenen Angaben sinkende Besucherzahlen.

Ob der beliebte Park unweit von Luxemburg im Frühjahr überhaupt wieder seine Türen öffnet, ist ungewiss. Ein Insolvenzverwalter muss 300.000 Euro auftreiben, um überhaupt in die Saison 2013 starten zu können.

Im Eifelpark Gondorf leben zwischen 300 und 400 Tiere, darunter Emus, Greifvögel, Luchse, Murmeltiere und Hirsche. Bis zu einer halben Million Menschen haben in der Vergangenheit den Park besucht.

(Tageblatt.lu)

  • Patricia am 18.01.2013 21:17 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig, typisch dass es soweit kommen muss, weil wieder Leute sich nicht einigen können und stur sind, müssen die Tiere drunter leiden, man kann die Tiere doch nicht einfach töten lassen, weil keiner weiss, wohin mit den armen Tieren. Es wird soviel Geld aus dem Fenster geworfen für Sachen und für Senioren und Kinder würden wir doch auch alles tun oder nicht?

  • Alexander Selzer am 01.01.2013 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde es wirklich schade finden, wenn der Park wirklich schliessen würde. Meine Familie u. ich besuchen "Petz" schon, seit ich denken kann,regelmässig. Und die Veränderungen im Park, z.b. Achterbahn und die neue Alpinbahn finde ich auch super. Mittlerweile habe ich selbst kleine Kinder und natürlich war ich mit Ihnen auch schon mehrmals dort und ein Besuch für nächstes Jahr war eigentlich mit Oma u. Opa auch schon fest eingeplant. Der Park darf einfach nicht geschlossen werden...! Politiker macht was!

  • michel konrad am 22.12.2012 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Schade, ich kenne die Inhaber. Sehr nette Leute mit viel Einsatz und Mut. Bitburg soll einfach auf die Pacht verzichten. Und sie brauchen eine neue Attraktion, die interessant ist für Teenies und junggebliebene Erwachsene.

    • Bernd Capellen am 22.12.2012 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      Vielen Dank für die Worte Herr Konrad. Schöne Weihnachtstage. Bernd Capellen

    einklappen einklappen