Tamagotchis, das Yps-Magazin oder Monchhichis: Wer schwelgt nicht gerne in Erinnerungen aus der Kindheit oder Jugendzeit? Die Facebook-Gruppe “luxembourg in the 80’s and 90’s ‘eis Generatioun’” hat diesen Nerv getroffen: In nicht einmal zwei Monaten sind über 34.000 Mitglieder der Gruppe beigetreten.

“Es ist, als ob eine Gemeinschaft – ein Facebook im Facebook – erschaffen wurde. So viele finden sich in den 80er- und 90er-Jahren wieder und erinnern sich gerne daran zurück.” Dabei wollte der Gründer Serge Da Silva, selbst Jahrgang 1975, anfangs nur eine Gruppe gründen, um alte Freunde wiederzufinden. Ende letzten Jahres hat er auf seiner eigenen Facebook-Seite Fotos von Bussen aus den 90er-Jahren, einem Invicta-Rucksack und anderen Erinnerungen aus der damaligen Zeit gepostet. “Diese Fotos sind innerhalb von ein paar Stunden über 500-mal geteilt worden.” Es herrsche demnach eine Nachfrage nach solchen geposteten Erinnerungen.

Tags darauf wollte er auf Facebook wissen, wer damals welche Cafés oder Diskos besucht hat. Hierauf bekam Serge in nur drei Stunden über 500 Kommentare. Dann hat er sich dazu entschieden, eine Facebook-Gruppe über die 80er- und 90er-Jahre zu gründen. “Eigentlich war sie nur für Freunde gedacht, um Fotos aus dieser Zeit hochzuladen.” Zunächst wollte Serge einen Saal mieten und eine kleine Party für all seine wiedergefundenen Kumpels organisieren. Einen Tag nach der Gründung hatte die Gruppe schon mehrere Tausend Mitglieder. Warum sie solch einen großen Erfolg hat, kann sich Serge nicht erklären. “Ich frage mich das eigentlich jeden Tag”, ist er bis heute erstaunt. “Hier im Land finden einige 80er-Jahre-Partys statt, doch eine Gruppe über diese Zeit habe ich bisher noch nicht gesehen. Jedenfalls nicht über Luxemburg.”

Mittlerweile gibt es neben T-Shirts und Tassen auch Sticker mit einem Logo der Gruppe, die an mehreren Stellen kostenlos ausliegen. “Ich wollte eine Identität für ‘eis Generatioun’ erschaffen.” Die ersten 300 Sticker hat er gratis von einer befreundeten Firma erhalten. Eine andere Firma hat sich danach bereit erklärt, weitere 1.000 Stück zu produzieren. “Mittlerweile kann ich nicht mehr so viele Sticker verteilen, wie nachgefragt werden.” Es gab sogar aus Kanada, England, Italien oder Polen Anfragen nach Stickern, die dann per Post verschickt werden. Aus der geplanten kleinen Reunion-Party wird wohl eine größere Veranstaltung. Am 19. Januar veranstaltet Serge im “Melusina” eine 80er/90er-Party, die bereits nach kurzer Zeit ausverkauft war. Hierfür reisen extra Fans dieser Zeit aus dem Ausland, wie Italien, Portugal oder Dänemark, an. Eine weitere Party ist im Sommer geplant.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here