Wenn man Lionel Richie trifft, kann schon ein einfacher Gruß zum Problem werden. Denn wie begrüßt man jemanden, der das Wort „Hello“ mit einem Welthit 1983 quasi für sich besetzt hat? „Hello“ ist nur einer der vielen Hits aus der jahrzehntelangen Karriere des Sängers, der heute 70 Jahre alt wird: Ob „Truly“, „Say You, Say Me“ oder „Three Times a Lady“ – viele seiner Songs sind längst Klassiker. Bescheidenheit war zwar noch nie Richies größte Stärke, aber dafür haben ihm seine eigenen Songs durch Lebenskrisen geholfen. „Ich bin durch eine schmerzvolle Zeit in meinem Leben gegangen, als ich gleichzeitig meinen Vater verloren und mich scheiden lassen habe“, erzählte er dem britischen Mirror. „Dann sagte ein Freund zu mir: ‘Lionel, ich will, dass du dir ein paar inspirierende Platten anhörst.’ Er gab mir meine eigenen Lieder (….) Früher habe ich die Zuschauer angeschaut und mich gewundert, warum sie weinen, wenn sie meine Songs hören, aber jetzt verstehe ich es – die Lieder treffen dich einfach ganz tief drinnen.“

Geboren wurde der Sänger als Lionel Brockman Richie Jr. 1949 in der Stadt Tuskegee mit rund 12.000 Einwohnern im US-Bundesstaat Alabama. Während der Schulzeit spielte er so gut Tennis, dass er ein Stipendium für die Universität in Tuskegee bekam. Dort lernte er die Soul-Band Commodores kennen und wurde ihr Saxofonist und Sänger.

Solo noch erfolgreicher

Die Commodores spielten als Vorgruppe der Jackson Five und Richie schrieb die größten Hits der Band: Songs wie „Easy“, „Three Times a Lady“ und „Sail On“ sind noch heute Klassiker. Die Beziehung zu den Bandmitgliedern zerbricht über Richies Songschreiber-Triumphen, aber solo wird der Sänger sogar noch erfolgreicher. Mit drei Erfolgsalben – „Lionel Richie“, „Can’t Slow Down“ und „Dancing on the Ceiling“ – wird der Balladen-König mit den schwarzen Kräusellocken und dem charakteristischen schmalen Schnurrbart in den 80ern weltweit bekannt. Vier Grammys und ein Oscar besiegeln seinen Status als Superstar.

Privat lief es dagegen holprig. Nachdem eine Affäre mit Diane Alexander ans Licht kommt, lässt sich Richies College-Freundin Brenda Harvey 1993 nach fast 18 Jahren Ehe von ihm scheiden. Kurz darauf heiratet Richie seine Geliebte Alexander und bekommt mit ihr einen Sohn und eine Tochter. 2004 zerbricht auch diese Ehe. Mit Ex-Frau Harvey hatte Richie 1983 bereits die damals zweijährige Nicole, Tochter eines seiner Bandkollegen, bei sich aufgenommen und später adoptiert. Nicole Richie ist inzwischen als TV-Sternchen zumindest bei der jüngeren Generation fast bekannter als ihr Vater.

Neben seinen Opa-Pflichten macht Richie weiter fleißig Musik, sitzt in der Jury der Show „American Idol“ und setzt sich für den Kampf gegen Brustkrebs ein. Natürlich geht er auch auf Tour. Momentan in den USA. Den letzten Auftritt in Luxemburg hatte er im März 2015, als er im Rahmen der „All the hits all night long“ -Tour das Publikum in der Rockhal begeisterte.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here