So., 22. Mai 2022



    • Lucy Linburhuc /

      Interessante Frage. Ich habe da auch so meine Zweifel. Ist es nicht eher ein allgemeines Problem hier im Lande. Ob Verein, politische Partei, Arbeit, oder bei anderen Gelegenheiten wo Personen koordiniert etwas auf die Beine stellen müssen: oft hat man das Gefühl das die Leithammel durch unsichtbaren Faden von Anderen bewegt werden. Bei der Urkundung nach möglichen Kräften und Mächten, vermute ich oft die Ürheber in den Hinterzimmern. Manchmal mach das Legitim und zielführend sein, aber immer öfter stelle ich fest, daß diese Art beruht auf Machthunger oder sogar slicht und einfach: Angst. Angst der Promis sich mit Diskussionen auseinander zu setzen. Angst sich die Blöße zu geben bei Diskussionen, die offen, transparent und auf Augenhöhe geführt werden müssen. Auf dem Punkt gebracht: Basisdemokratie und Diskussions- oder auch Streitkultur fehlen in den Genen vieler Luxemburger. Ich habe Hoffnung, daß die neue Generation anders denkt und handelt, weil in den Schulen mittlerweile anders unterrichtet wird.

      • Judd mat Gaardebounen /

        Wie Recht Sie doch haben, leider. Luxemburg braucht noch ein wenig Zeit. Die LSAP ist in Esch von der jüngeren Wählerschaft bestraft worden. Auch ein Zeichen an der Wand. Die Erneuerung in der CSV trägt auch schon seine Früchten. Siehe das Wahlresultat mit Wilmes.

  1. Christian Klein /

    Gudden Moien!

    Ech wëll ausdrécklech nach eemol 2 Sachen hei betounen:

    1. Ech hun KEEN Zoff mat den aneren Memberen an menger Sektioun. Au contraire. Mir hunn zu Esch eng super Ambiance an schaffen enorm gutt zesummen.

    2. Daat heiten ass KENG offiziell Stellungsnahm vun menger Sektioun. Kann et och net sinn, well derfir misst Präsidentin mat ennerschreiwen. Et ass eenzeg an aleng meng privat Meenung, datt DP op nationalem Plang méi basisdemokratesch Statuten brauch, wat een vlait 2019 kinnt realiséieren. Am Waljoer feelt dofir wuel leider d’Zait.

    • Romulus /

      Zimmlech witzeg. Wann dat keng offiziell Kommunikatioun ass, firwat ass da vun engem „Schriftführer“ vun der Sektioun ënnerschriwwen?

      • Christian Klein /

        @Romulus: Daat war nawell een onglécklechen Feeler vun mir. Et goung mir drëm kloer ze maan WEEN ech sinn. Well et gett vill Leit mat deem Numm hei am Land.

        Mee et ass definitif KENG Meenung vun der Sektioun als solch. Deen Artikel uewen ass MENG Meenung als Privatpersoun an DP-Member. En war NET ofgeschwat mat eisen Leit am Gemengenrot. Sorry, wann do falsch Andréck entstanen sinn.

        • baerchen /

          Gewerbe Steier zu Esch erheischen seet daat ierch eppes ma Vive les Degats

  2. Kant /

    Herr Klein hat den Mut die Warheit zu schreiben. Er täte allerdings gut daran seine Wörter schonn in der Lokalsektion umzusetzten.

  3. csfaul /

    As net nemmen sou an der DP an scheinbar as dat net sou an der DP.
    Mee Csv misst sech denken ech och mol an Fro stellen op nationalem Niveau an lokal
    Et kann net sin dass eng Deputeirt sech och an hirem Numm iwert eng Berufsgrupp sou ausdreckt wei se dat iwert den infirmiers Beruf Gemach huet.
    Et as schuet dass dass an der CSV eng selbstgefällegkeet herscht an en ex Minister aus dem Süden seng ennerstezung verweigert fir engem gudden Projet weinstens die moralesch ennerstezung ze gin.
    De Geigendeel as de Fall en schwäzt oofwertenbd driwer.
    An CSV speziell zu ESCH ganz schlemm mat sengen potentiellen neien Memberen emgeht.
    fillait as do och schon selbstgefällegkeet am Spill.
    Sin sie sech dann net bewosst dass sie dei Stemmen nemmen krit hun well Leit onzefridden waren mam Vera an der Politik fun der net Transparenz an dei neium Rudder maan genee dat selwecht bis elo…
    Keng bereestchaftz ze erkennen dem Birger nozelauschteen…
    dat do get nach gudd

  4. Jean Michels /

    Dat ass net eleng e Problem bei der DP. Déi aner Parteien maachen dat och, wann et drem géet sech eng gud Plaaz ze secheren. Wahljoer 2018 wäer eis do nach vieles bidden! Leschtenwielen get doweist durch dat traditionnelt Panacheiren ersaat.

  5. Gromper /

    All Respekt fir den Herr Klein, ech fannen daat courgéis vun him dat hien dat präis gin huet, wat hien denkt . Vierwaat soll hien dat an engem Lieserbréif net déelen…..Wann jideréen esou eppes géing maachen géing éen vill „malentendu’s en“ aus dem Wée goën….Hien huet sech Froën gestallt déi verschidde Bierger sech och stellen, an déi et MAT Secherhéet och an aaner Parteien gët. Ech fannen daat éierlech an mol eng Kéier net hannen erëm wéi esou oft an der Politik

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos