Fr., 5. Juni 2020

Premium /  


  1. Graucho /

    Mich wundert eh,dass bei Menschen die immun scheinen oder sind,sowie jetzt eben auch bei Genesenen nicht schon früher der Hebel angesetzt wurde.Wieso gibt es Menschen die infiziert sind und praktisch keine Symtome zeigen? Da muss doch etwas zu finden sein. Und wenn die Menschen sterben wie die Fliegen,wieso kann der administrative Testweg nicht abgekürzt werden wenn es “Hoffnungsschimmer” gibt?

  2. DanV /

    @ Graucho

    “wieso kann der administrative Testweg nicht abgekürzt werden”

    Das Administrative wird ja verkürzt. Normalerweise dauert es doch viel länger, bis solche Tests am Menschen zugelassen werden. Aber die körperliche Reaktion kann nicht verkürzt werden.

    Denn kurzfristig, d.h., nach ein paar Tagen geht es dem Patienten besser. Aber was sind die mittel- und langfristigen Konsequenzen? Kann das Immunsystem die injizierten Antikörper reproduzieren, oder sterben sie ab und kommt dann die Krankheit nach einiger Zeit umso heftiger zurück? Geht es dem Patienten nach einem oder zwei Monaten immer noch gut oder zeigen sich andere Symptome durch die Fremdgabe? Organschäden, z.B. oder ein gestörtes Immunsystem, oder …

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen