Fr., 23. Februar 2024




  1. fraulein smilla /

    Vielleicht sind die USA und China auf dem absteigendem Ast . Allein durch synthetische Opioide starben letztes Jahr 73600 Menschen ( taeglich 200 )Die Lebenserwartung geht zurueck ,die Kindersterblichkeit liegt bei 6.2 pro mill gegenueber 3,3 in Frankreich .* Die Chancen eines 15 jaehrigen Amerikaner 50 Jahre alt zu werden sind kleiner als die seines Altersgenossen in Bangladesh .*
    Wegen der katastrophalen Einkind Politik wird das Durchittsalter der Chinesen 2050 bei 50 Jahren liegen * und weil Maedschen nicht erwuenscht sind finden heute 33 Millionen junger Maenner keine Partnerin und sind von der Fortpflanzung ausgeschlossen * . * Francois Heisbourg
    Le Temps des Prédateurs
    Odile Jacob

  2. JJ /

    8000 000 000 sind zu viele. Und Demokratie wird auch gefährlich wenn ein Mindestmaß an Bildung fehlt. Der „White Trash“ (NZZ) hat diesen Trottel an die Macht gebracht und seine Stümperhaftigkeit und kriminelle Energie tun seiner Popularität scheinbar keinen Abbruch.

  3. cop /

    Kein Gericht wird Trump angreifen weil man fürchtet den Mob der hinter ihm steht.Ein Wegsperren oder Verbot einer Kandidatur dieses Irren würde eine Revolution auslösen und das weiß auch Trump. Dazu kommt dann noch der geistige Zustand des amtierenden Präsidenten und schon hat die Welt den Gröpaz wieder auf dem Buckel. Die Demokraten hätten schon längst Ersatz finden und einen jungen fähigen Mann ins Rennen schicken müssen. Aber woher nehmen?

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos