Do., 28. Mai 2020

Premium /  


  1. Nichts wie Weg... /

    ….ab in den Süden bis der Spuck vorbei ist:—)))))

  2. Vert Solitaire /

    Wahlkampf: Jetzt wird geklebt .
    Aaaah, dat ass also de Plang!!

  3. Gusty /

    Si haten nach ëmmer Pläng, just, déi louchen ëmmer dekadelaang am Tirang, wëll se ëmmer gepeurt hunn de béise Wieler géif se ofstrofen.
    Dofir kënne mer frou sinn, dass se ewech gefuer sinn an hoffentlech do bleiwen.

  4. roger wohlfart /

    Ja, jetzt ist Leimen angesagt und wer Pech hat, dessen Plakaten kleben nicht!

  5. Ouni Neid /

    Mir hunn e Plang sollte schleunigst in Mir hun kee Plang umgetauft werden…?

  6. J.C. KEMP /

    Laut Loriot ist das Wahlplakat bekanntlich der beste Platz für einen Politiker: Lautlos, unaufdringlich und leicht zu entfernen.

  7. KTG /

    Tja.. einen Plan haben sie ja. Allerdings leider absolut keine Ahnung, hat man ja die letzten 10 Jahre unter Juncker mehr als nur deutlich gesehen.

  8. Flemm /

    Wat geet engem dat
    Ganzt just nach op de Geescht, tous partis confondus

  9. roger wohlfart /

    Ein Armutszeugnis sämtlicher Parteien, diese nichtssagenden Slogans und “Abziebilder” ihrer Kandidat(inn)en, die innerorts das Stadt/Dorfbild und ausserorts, an den Hauptstrassen, die Umwelt verunzieren. Wer lässt sich denn von diesen Plakaten noch beeinflussen, beeindrucken und umstimmen ? Da könnte eine Menge Geld gespart werden. Banaler als die CSV mit ihrem ” mir hunn e Plang ” geht es wohl kaum . Alle Parteien haben einen Plan, auch die Eisenbahn. Bei der LSAP, deren Werbeträger, wie gewöhnlich sehr schwach sind, wäre ein ” mateneen” aussagefähiger als das banale “zesummen” .Die DP hat unsere Sprache entdeckt und will damit dem ADR den Rang ablaufen. Am überzeugendsten sind die Lénk, mit ihrem ” Engagéiert fir d’Land “. Dieses ganze hektische Treiben und Werben in letzter Minute bringt im Endeffekt nichts. Was zählt und worauf es ankommt, ist die erbrachte Leistung in der vergangenen Legislaturperiode. Papier ist geduldig. An ihren Taten sollen sie gemessen werden!

  10. Romain K /

    Et ass awer elo mol gutt daat d’CSV endlich mol 1 Plang huet sou wie sie soen. Well déi lescht 5 Joer haaten se jo awer net vill Pläng. Also hei ass hieren Plang (an deen geet op…WETTEN….!!!!!) Sie hun déi lescht Joer neischt gemacht an sin sech trotzdeem ganz secher daat d’Wieler sie zur stärksten Partei machen. Waat an mengen Aen och bestemmt wärd kommen well on Wieler hei am Land wellen just der Koaltioun am moment eng ausweschen, an dann wielen se eben CSV. Sin nach genug konservatiev Leit an onser Wielerschaft, zemools am Norden. Ech sinn mir och schons baal secher datt sie och schons un den Ministeren plangen. D’CSV breicht mol keng Wahlpropaganda zemachen…..egal watt sie dei letzt 5 Joer gemacht hun oder net. Ass eben sou hei am Land. Sou an elo matt den Plakaten déi doremmer stinn…den moment spriechen mech déi Plakater vun der ADR am meeschten un…..egal op elo hei gesoot gett et wier populistisch oder waat och emmer…..

  11. Lucilinburhuc /

    “Das Wahlmotto “Zesummen” (der LSAP) habe die CSV 2013 gebraucht, so Zeimet. “ ???? Ich habe eindeutig die patriarchalisch, quasi von der Kansel verkündeten Spruch : “de sechere Wee“ in Erinnerung, Herr Zeimet!

  12. roger wohlfart /

    An de Wiseler, mat sengem Plang, seet wéini dass ët lass geet !

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen