Do., 4. Juni 2020

Premium /  


  1. Dingo /

    Von einer Unschuldsvermutung die ebenfalls für Polizisten gilt hat dieser Verein offenbar noch nichts gehört. Würde man so mit ihnen verfahren würde der Bär steppen.

  2. Realist /

    Was hat denn ein 45er Colt Peacemaker mit dieser ganzen Thematik zu tun?

  3. kremer /

    Da unsere Polizei niemals einen Single-Action Revolver benutzt hat, ist das Symbol wohl voll daneben gegangen.

  4. KTG /

    Dann sollte das Kollektiv mal bei sich selbst anfangen und vielleicht nicht Halbwahrheiten verbreiten. Die Abgeordneten gönnen sich nämlich ganz und gar keinen Urlaub.

    Und die Geschehnisse in Bonneweg vor zwei Jahren liegen beim Untersuchungsrichter. Bis jetzt wurde da noch nichts unter den Teppich gekehrt.

    Dass bei RTL eine derartige Reportage laufen darf, mag wohl eher an der redaktionellen Qualität liegen. Fragwürdig ist ein solcher Beitrag definitiv. Ob das jetzt aber etwas mit Überwachungsstaat zu tun hat, ist eher fraglich.

    Möchte das Kollektiv vielleicht erklären, wie man der Regelbrecher sonst Herr wird, wenn keine Kontrolle stattfinden darf? Anders kann man die Forderungen dieser Gruppierung ja wohl kaum noch interpretieren.

  5. Jimbo /

    Ech gleewen un eis Polizei,
    dei machen hiren Job.

    Leider mussen dei sech och em al Nicki bekëmmeren a gin vir hir Arbecht net genuch respekteiert.
    Weder vun de Medien, nach vun sougenannten „Künstler“.
    dPolice misst vill mei Macht kreien a mei hart durchgreifen dierfen, dann hätte mer och vill manner Problemer!

  6. J.Scholer /

    Sich bewusst über die Grenzen des Rechtsstaat hinwegsetzen, muss damit rechnen der Rechtsstaat mit voller Härte zurückschlägt.Dies allerdings mit mit der Gefahr , der Einschränkung demokratischer Rechte und Freiheiten zu vergleichen , gleicht schon an Rechtsbeugung. Wenn dann auch noch sogenannte Künstler eine leichte Abänderung , eine Kopie von Non Violence des Künstler Reuterswärd verwenden , ist dies kein Beispiel kreativen Schaffens ,Begabung.

  7. Sou ass ët /

    An trotzdem waert de Kollektiv 22 kee Problem domadden hunn, finanziell Ënnerstetzung bei deem totalitärem Regime unzefroën

  8. trotinette josy /

    Die Gesetze sind da, um einghalten zu werden und Aufgabe der Polizei ist es gegen Übertretungen und Zuwiderhandlungen einzuschreiten, auch zum Schutz der unbescholtenen Bürger. So funktioniert der Rechtsstaat und das hat nichts mit Polizeistaat zu tun. Wir leben hier in einer Demokratie und nicht in einer Anarchie. Dieses ” Mahnmal ” zeugt nicht nur von schlechtem Geschmack, es ist auch eine Provokation.

  9. Seul François /

    Dât sin di éischt déi no der Police ruffen wann sie mengen et wär eppes !

  10. josef /

    Es ist alles schön und gut, die Polizei muss durchgreifen
    aber es Polizisten denen die Hand zu nah an der Waffe liegt

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen