Mo., 6. Dezember 2021



  1. Schuller piir /

    „Chefsaach“, dat kennen mer. Hun mer dachs genuch erlieft! Dann loossen mer emol kucken wei dat nächst Joer ausgesäit.

  2. Francis Louschetter /

    Wat d‘ N10 ubelaangt, do weess de grénge Minister Bausch schonn méi laang Bescheed.
    Den 22 Mäerz 2017 hat de Minister op eng parlamentaresch Fro N°2827 vum Hàr Bauler geäntwert, an wéi gewinnt op Etuden verwisen.

    „À l’heure actuelle, il n’est donc pas possible d’avancer une date précise pour le
    commencement des travaux de redressement du tronçon de la route NIO entre Dasbourg Pont
    et Marnach. “
    http://chd.lu/wps/PA_RoleDesAffaires/FTSByteServingServletImpl?path=/export/exped/sexpdata/Mag/0001/167/3671.pdf

  3. Réaliste /

    Wei wier et dann matt der N1 vum Potaschbierg erof op Greivemaacher. Do si jo all zweeten Daach Kontrollen. Da keinten t’Ponts et Chaussés jo och emol eng Keier do an Actioun trieden. Oder ass t’Stroos esou schlecht fier t’Autoen ze bremsen ?

  4. Scholnier /

    Da zieht über Jahre der Schlendrian durch das Land und vor den Wahlen , nach dem Sprichwort “ Am Abend wird der Faule fleißig .“, werden Mißstände zur “ Chefsache“ erklärt. “ Et feelt nach just elo eng Foto , wou den Häer Bausch mat Schepp an Pioch um WE den Schued selwer behuewen huet.“

    • J.C. KEMP /

      Jahre, eher Jahrzehnte, aber Vekehrsminister sind kaum aus dem Norden.

Kommentieren Sie den Artikel